Serie A Neapel und Milan ohne Probleme

Zurück an der Spitze: Der SSC Neapel hat dank eines Siegs gegen Genua wieder die Tabellenführung in der Serie A übernommen. Matchwinner bei Napoli war Doppeltorschütze Goran Pandev. Auch der AC Mailand konnte jubeln.

Neapels Doppeltorschütze Pandev: Zwei Tore für Platz eins
AFP

Neapels Doppeltorschütze Pandev: Zwei Tore für Platz eins


Hamburg - Der SSC Neapel hat zumindest bis Sonntag die Tabellenführung in der italienischen Serie A zurückerobert. Der Champions-League-Gruppengegner von Borussia Dortmunds siegte durch zwei Tore von Goran Pandev (14. und 24. Minute) beim FC Genua 2:0 (2:0) und setzte sich mit 16 Punkten aus sechs Spielen an die Spitze. Am Sonntag können allerdings der AS Rom, Inter Mailand und Juventus Turin vorbeiziehen.

Für Aufregung hat SSC-Präsident Aurelio De Laurentiis gesorgt: Er will von der Gemeinde Neapel das San-Paolo-Stadion erwerben. Das Ziel des Filmproduzenten ist es, an derselben Stelle eine neue Arena zu errichten. Da aber noch kein Kaufpreis genannt wurde, macht De Laurentiis Druck auf Neapels Bürgermeister Luigi De Magistris und erwartet eine Antwort bis Dienstag. Ansonsten werde er das neue Stadion 2014 in der 45 Kilometer von Neapel entfernten Kleinstadt Caserta errichten.

Den zweiten Saisonsieg feierte der AC Mailand, der sich zu Hause 1:0 (0:0) gegen Sampdoria Genau durchsetzte. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Valter Birsa in der 47. Minute. Milan rückte in der Tabelle mit nun acht Punkten auf Rang acht vor.

bka/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zafira1969 29.09.2013
1. caserta
liegt ca. 20 Kilometer von Neapel und nicht 40. Das nur mal so am Rande lieber SPON Redakteur .
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.