Serie A Inter siegt auch im Stadtderby

Inter Mailand hat einen perfekten Saisonstart hingelegt: Neun Punkte und ein Derbysieg stehen nach drei Spielen in der Bilanz. Fast hätte Milans Mario Balotelli Inters Erfolg über den Stadtrivalen jedoch noch verhindert.
Inter-Zugang Perišič: Startelfdebüt beim Derby-Sieg gegen Milan.

Inter-Zugang Perišič: Startelfdebüt beim Derby-Sieg gegen Milan.

Foto: Matteo Bazzi/ dpa

In einem unterhaltsamen, temporeichen Mailänder Stadtderby hat Inter den AC Milan 1:0 geschlagen. Für Inter war es der erste Erfolg nach zuvor drei direkten Duellen ohne Sieg gegen den AC. Mit neun Punkten aus drei Spielen ist dem Team von Trainer Roberto Mancini zudem ein perfekter Saisonstart und der Sprung an die Tabellenspitze geglückt. Milan bleibt nach der zweiten Saisonniederlage nur auf Rang zwölf. Im 167. direkten Aufeinandertreffen der Mailänder Spitzenklubs in der Serie A gab der Ex-Wolfsburger Ivan Perišič sein Startelf-Debüt für Inter.

Milan wurde vor allem durch schnelles Umschaltspiel über Luiz Adriano gefährlich. Der Brasilianer scheiterte bereits in der dritten Minute mit einem Lupfer frei vor Inter-Keeper Samir Handanovič. Inter hatte die größte Tormöglichkeit direkt vor dem Pausenpfiff: Stevan Jovetič spielte auf Mauro Icardi, aber AC-Keeper Diego López parierte den Torversuch des Angreifers mit einer guten Reaktion.

In der zweiten Hälfte machte Fredy Guarín es besser. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite traf der Kolumbianer aus etwa 18 Metern zum 1:0 (58.). Milan wurde danach aktiver, der eingewechselte und sehr auffällige Mario Balotelli traf in der 78. Minute den Pfosten. Einen Freistoß des Italieners lenkte Handanovič knapp am Tor vorbei. Inter zog sich zurück und fand in der Offensive kaum noch statt. Milan schaffte es aber nicht, das zu bestrafen und so blieb es beim insgesamt etwas glücklichen Sieg für den Gastgeber.

Lazio Rom hat seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Beim 2:0 (0:0) gegen Udinese Calcio erzielte Joker Alessandro Matri innerhalb von neun Minuten beide Treffer (64./73.). Miroslav Klose stand nicht im Kader. Der deutsche Angreifer musste wegen einer Muskelverletzung noch pausieren. Er soll in der kommenden Woche in Deutschland untersucht werden, teilte der Klub mit.

Der SSC Neapel muss auch nach dem dritten Spieltag weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten. Der Europa-League-Teilnehmer kam beim FC Empoli nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Empoli war in der ersten Halbzeit durch Tore von Riccardo Saponara (3.) und Manuel Pucciarelli (18.) zweimal in Führung gegangen. Lorenzo Insigne (7.) und Allan (50.) trafen jeweils zum Ausgleich. Titelverteidiger Juventus Turin hatte seinen Saisonstart beim 1:1 gegen Chievo Verona endgültig verpatzt.

aev
Mehr lesen über Verwandte Artikel