Sieg in Burghausen Löwen erobern Aufstiegsplatz

Im bayerischen Duell des dritten Spieltages der 2. Bundesliga behielt der Favorit die Oberhand. Der TSV 1860 München setzte sich bei Wacker Burghausen klar durch und schaffte den Sprung auf Platz drei. Wacker wartet weiter auf den ersten Punkt.


Burghausen - Die "Löwen" gewannen das Derby bei Wacker mit 2:0 (1:0) und verbesserten sich mit sieben Punkten den dritten Aufstiegsplatz, hinter dem Karlsruher SC und dem MSV Duisburg, die ihre ersten drei Saisonspiele allesamt gewannen. Burghausen hat dagegen als einziges Team der Liga alle Begegnungen verloren.

Stürmer Vucicevic: Im Vorjahr wurde das Duell wegen ihm wiederholt
DPA

Stürmer Vucicevic: Im Vorjahr wurde das Duell wegen ihm wiederholt

Die Treffer für die im Vorjahr nur knapp dem Abstieg entgangenen Sechziger schossen Antonio di Salvo (37.) und Nemanja Vucicevic (81.). Ausgerechnet wegen einer positiven Doping-Probe des Serben war im Vorjahr das Duell beider Teams wiederholt worden.

Vor 10.000 Zuschauern in der Wacker-Arena begannen die Gastgeber übernervös, die Münchner traten nach dem geglückten Saisonstart dagegen selbstbewusst auf. Schon vor dem Führungstreffer durch di Salvo hatten die Gäste einige Chancen. Wacker hätte dennoch mit einem Unentschieden in die Pause gehen können, doch Thomas Drescher traf mit einem sehenswerten Linksschuss nur den Pfosten (40.).

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber etwas entschlossener aus der Kabine. Maximilian Nicu stand bei seinem Tor aber im Abseits (53.), Thorsten Burkhardt wurde im letzten Moment von Mate Ghwinianidse abgedrängt (59.). Danach befreiten sich die Gäste wieder etwas aus der Umklammerung.

Beste Spieler bei Wacker waren Uwe Gospodarek und Björn Hertel, bei 1860 gefielen vor allem Torschütze di Salvo und Patrick Milchraum.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.