Verletzungen im Spitzenspiel Sokratis, Toprak und Kampl fallen aus

Auf den Eklat folgen personelle Sorgen: Nach dem Spiel zwischen Dortmund und Leverkusen müssen beide Teams Ausfälle verkraften. Beim BVB verletzte sich Sokratis, bei Bayer fallen Ömer Toprak und Kevin Kampl aus.
Leverkusens Kampl: Muskelfaserriss in der linken Wade

Leverkusens Kampl: Muskelfaserriss in der linken Wade

Foto: Dennis Grombkowski/ Bongarts/Getty Images

Das Bundesligaspiel zwischen Dortmund und Leverkusen bot nicht nur den größten Aufreger des Wochenendes, es hat für beide Klubs auch personelle Folgen: Sowohl der BVB als auch Bayer müssen in ihren Europa-League-Rückspielen am Donnerstag ihre Mannschaften umstellen.

Leverkusen empfängt nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel Sporting Lissabon am Donnerstag (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Dabei fehlen sowohl Kevin Kampl als auch Ömer Toprak. Beide Spieler erlitten einen Muskelfaserriss, Toprak im Adduktorenbereich, Kampl in der linken Wade. Insgesamt rechnet Leverkusen wohl mit einer Pause von mindestens zwei bis drei Wochen.

Ebenso lang trifft es auch Dortmunds Sokratis. Wenn das Team von Trainer Thomas Tuchel ebenfalls am Donnerstag (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) nach dem 2:0-Hinspiel-Sieg gegen Porto um das Weiterkommen kämpft, wird der Innenverteidiger nicht dabei sein. Der Grieche erlitt ebenfalls einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Gegen Leverkusen war er deshalb in der 77. Minute ausgewechselt worden. Neven Subotic oder Sven Bender werden ihn wohl vertreten.

aev/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.