Spanien Real verliert, Heynckes gewinnt


Madrid - Meister Real Madrid wartet in der Primera Division weiter auf den ersten Sieg. Vier Tage nach dem 2:1-Auftakterfolg in der Champions League beim AS Rom verlor der Titelverteidiger mit 1:3 bei Betis Sevilla. "Wir waren mal wieder zu unvorsichtig. Vielleicht haben wir mit der Rotation zu hoch gepokert", gab Real-Trainer Vincente del Bosque nach der zweiten Saisonniederlage zu.

Zwar hatte del Bosque sein Team gegenüber dem Champions-League-Spiel in Rom auf vier Positionen verändert, allerdings standen mit Luis Figo, Raul, Roberto Carlos und Zidane alle Topstars auf dem Platz. Frankreichs Welt- und Europameister Zidane, vor der Saison für 151 Millionen Mark von Juventus Turin verpflichtet, glich mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für Madrid die Führung von Gaston Casas aus. Doch Jesus Capitan und Joaquin Sanchez sorgten mit ihren Toren noch für den Sieg Sevillas. Real hat nach drei Spieltag lediglich einen Punkt auf seinem Konto.

Mallorca muss sich mit Remis begnügen

Einen Rückschlag musste auch Bernd Krauss hinnehmen. Nach dem Sieg in der Champions League gegen Arsenal London kam Real Mallorca gegen den letztjährigen Uefa-Pokalfinalisten CD Alaves nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

"Es ist schwer, sich von der Champions League auf die Meisterschaft umzustellen", musste auch Krauss beim 0:0 erkennen. Selbst eine halbstündige numerische Überlegenheit nach einer Roten Karte gegen Alaves-Spieler Pablo Gomes konnte Mallorca nicht nutzen.

Heynckes-Team feiert historischen Sieg

Freuen konnte sich hingegen Jupp Heynckes. Dem deutschen Coach gelang mit dem 2:1 für Athletic Bilbao der erste Sieg bei Deportivo La Coruna seit 37 Jahren. Zugleich verhinderte Heynckes den Sprung von La Coruna an die Tabellenspitze.

"Endlich sehen wir wieder den Guerrero von früher", urteilte der frühere Gladbacher nach dem Sieg bei Deportivo über den ehemaligen spanischen Nationalspieler Julen Guerrero, der die Basken mit 1:0 in Führung gebracht hatte. Ismael Urzaiz erzielte das zweite Tor, Diego Tristan gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Wie Real Madrid ist auch der FC Barcelona noch nicht richtig in Form. Beim Tabellenletzten CA Osasuna sprang nicht mehr heraus als ein enttäuschendes 0:0.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.