Spanische Liga Alaba schießt Real mit erstem Ballkontakt zum Sieg

Champions-League-Sieger Real Madrid tat sich gegen Aufsteiger Almeria lange schwer. Erst ein Zauberfreistoß von David Alaba brachte den Sieg und sorgte für einen gelungenen Saisonstart. Barcelona dagegen patzte.
Sprung vor Glück: David Alaba feiert seinen Treffer mit Toni Kroos (r.)

Sprung vor Glück: David Alaba feiert seinen Treffer mit Toni Kroos (r.)

Foto: Jorge Guerrero / AFP

Champions-League-Sieger Real Madrid ist erfolgreich in die neue Ligasaison gestartet. Vier Tage nach dem Supercup-Triumph gegen Eintracht Frankfurt wendete der spanische Meister eine Blamage im zweiten Durchgang ab und gewann auch dank eines Freistoßtreffers von David Alaba am Sonntagabend mit 2:1 (0:1) beim Aufsteiger UD Almería.

Gleich mit dem ersten Vorstoß schockte der Belgier Largie Ramazani das Starensemble aus Madrid (6.). Der Außenseiter spielte befreit auf, kam immer wieder zu vielversprechenden Gelegenheiten.

Real übernahm erwartungsgemäß die Spielkontrolle, konnte in Person von Lucas Vázquez jedoch erst in der 61. Minute den erlösenden Ausgleich erzielen. Nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung verwandelte dann der Ex-Münchener Alaba mit seinem ersten Ballkontakt einen direkten Freistoß aus 20 Metern zum Siegtreffer (75.). Schon beim Supercup gegen Frankfurt war der Verteidiger erfolgreich gewesen.

Madrid legt damit bei der Mission Titelverteidigung vor. Erzrivale Barcelona um Neuzugang Robert Lewandowski kam zum Auftakt am Samstag nicht über ein 0:0 gegen Rayo Vallecano hinaus.

kjo/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.