Sparkurs Sponsor steigt beim HSV aus

HSH-Nordbank bestätigt SPIEGEL-ONLINE-Recherche: Der Hamburger SV muss sich zur übernächsten Saison einen neuen Stadionsponsor suchen. Als Folge der Finanzkrise sei ein weiteres Sponsoring nicht mehr möglich, sagte Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher.


Hamburg - Der HSV verliert einen wichtigen Geldgeber: Die HSH Nordbank wird zum 30. Juni 2010 vorzeitig die Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten beenden. Dies teilten die Bank und der Club am Freitag mit und bestätigten damit einen Bericht von SPIEGEL ONLINE. Ursprünglich war die Kooperation, die dem HSV seit 2007 jährlich geschätzte 4,5 Millionen Euro und damit einen Spitzenplatz im Bundesliga-Ranking einbringt, bis 2013 geplant. Nun aber zog die HSH Nordbank eine bereits zu Vertragsbeginn vereinbarte Kündigungsoption.

HSV-Fans in der HSH-Nordbank-Arena: Sponsor zieht sich zurück
Getty Images

HSV-Fans in der HSH-Nordbank-Arena: Sponsor zieht sich zurück

"Die Bank muss sparen und sich neu aufstellen", erklärte Dirk Jens Nonnenmacher, Vorstandsvorsitzender der HSH Nordbank. Nonnenmacher erklärte, "eine glaubwürdige und konsequente Restrukturierung der HSH Nordbank" lasse es nicht zu, das Engagement fortzuführen. Durch die Finanzkrise sei die Situation für die wirtschaftlich angeschlagene Bank eine "entschieden andere" als zu Vertragsbeginn.

Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE hätte der Finanzkonzern 2009 die Möglichkeit gehabt, das Engagement um drei weitere Jahre zu verlängern. Diese Option wollte die HSH aber nicht ziehen. Stattdessen beendete sie das Sponsoring am 30. Juni 2010.

Die HSH Nordbank mit Doppelsitz in Hamburg und Kiel ist die fünftgrößte Landesbank in Deutschland. Die Entscheidung gegen ein weiteres Sponsoring beim HSV hängt offenbar mit der prekären wirtschaftlichen Lage des Instituts zusammen. Die HSH Nordbank wurde von der Finanzkrise schwer getroffen. Die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein haben die Bank mit einer Kapitalhilfe von drei Milliarden Euro gestützt. Erst Ende Mai hatte die EU-Kommission das Rettungspaket genehmigt.

Für den HSV kommt der Rückzug zur Unzeit. Der Club wird ebenfalls von schweren Turbulenzen erschüttert. Erst Anfang der Woche schied Sportchef Dietmar Beiersdorfer nach einem Dauerstreit mit dem Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann aus.

ruf/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.