Spielabsage "Bauliche Sicherheitsbedenken" fürs Stadion in Kaiserslautern

Die für Samstag angesetzte Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt ist kurzfristig abgesagt worden. Erstaunlicher Grund: Baumängel am Fritz-Walter-Stadion.


Kaiserslautern - Die Absage bestätigte die Deutsche Fußball Liga (DFL). Grund für die Absetzung des pfälzisch-hessischen Derbys sind "bauliche Sicherheitsbedenken". Dabei soll es sich um einen Riss in der Osttribüne handeln. Kaiserslauterns Oberbürgermeister Bernhard Deubing sprach von Schäden am Tribünendach.

Fritz-Walter-Stadion: Schäden am Tribünendach
AP

Fritz-Walter-Stadion: Schäden am Tribünendach

Das Fritz-Walter-Stadion ist einer der Spielorte für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und wird derzeit entsprechend umgebaut. Wegen der Finanzprobleme des 1. FC Kaiserslautern kamen die Bauarbeiten immer nur schleppend voran. Im vorigen Jahr verkaufte der Verein das Stadion auf dem Betzenberg für 56 Millionen Euro an eine Betreibergesellschaft.

Fotostrecke

9  Bilder
Bundesliga-Vorschau: Professor Klopp und die Schwangerschaft



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.