Strikte Trainingsmethoden Manchester-United-Profis konfrontieren van Gaal

Manchester United ist mäßig in die Saison gestartet, vor allem an Kreativität mangelt es. Das sehen auch die Spieler so, eine Abordnung soll deswegen bei Trainer Louis van Gaal vorstellig geworden sein.
Louis van Gaal: Nicht alle Spieler mögen ihn

Louis van Gaal: Nicht alle Spieler mögen ihn

Foto: Carl Recine/ REUTERS

Die Fußballwelt ist gespalten in zwei Lager: Entweder ist man Fan von Louis van Gaal, oder der Niederländer nervt einen mit seiner sehr eigenen Art, die ehemalige Spieler unter anderem als herrisch und selbstverliebt bezeichneten.

Bei Manchester United hat sich nun das Lager der Kritiker aufgemacht, dem Trainer deutlich zu machen, was es von ihm hält. Darf man einem Bericht der britischen "Times" glauben, so hat eine Abordnung von United-Profis den 64-Jährigen schon vor einigen Wochen mit Vorwürfen aus der Mannschaft konfrontiert, der Vorfall wurde aber erst jetzt öffentlich.

Zentraler Punkt waren demnach die Trainingsmethoden van Gaals, die so strikt seien, dass jegliche Kreativität zum Erliegen komme. Die Methoden des strengen Trainers seien "erdrückend", zitiert die "Times" einen namentlich nicht genannten Spieler. Die Abordnung hätte vor allem aus Profis bestanden, die noch unter Alex Ferguson trainierten und mit dem neuen Stil wenig anfangen können. Bastian Schweinsteiger wurde daher wahrscheinlich eher nicht mitvorstellig.

Bisher lässt sich im Spiel von Manchester United auch noch keine große Linie erkennen. Der Klub ist nach vier Spieltagen Tabellenfünfter mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. In diesen vier Spielen gelangen nur drei Tore.

Neben dem Angriff ist die Torwartposition ein großes Problem: David de Gea wollte den Klub Richtung Madrid verlassen, van Gaal wollte das verhindern. Dann einigten sich beide Vereine doch auf einen 30-Millionen-Transfer. Doch dieser scheiterte an technischen Problemen, die sich die beiden Klubs gegenseitig in die Schuhe schoben. Nun bleibt de Gea in Manchester, aber das Vertrauensverhältnis zwischen dem Spanier und van Gaal soll gestört sein. Dieser Tage sind Gespräche zwischen den beiden anberaumt.

luk