Sponsorenturnier Schalke und Bayern im Finale

Erfolgreiches Debüt von Schalkes neuem Superstar Raúl: Der Spanier besiegte mit S04 bei einem Vorbereitungsturnier den HSV und steht im Finale. Dort trifft das Team von Felix Magath am Sonntag auf einen stark ersatzgeschwächten FC Bayern, der im Elfmeterschießen gegen Köln gewann.

Schalke-Verteidiger Metzelder (l.), HSV-Stürmer van Nistelrooy: Vorlage vom Ex-Kollegen
AP

Schalke-Verteidiger Metzelder (l.), HSV-Stürmer van Nistelrooy: Vorlage vom Ex-Kollegen


Hamburg - Beim Debüt des neuen Superstars Raúl hat der FC Schalke 04 den Einzug ins Finale des Vorbereitungsturniers im eigenen Stadion geschafft. Die Elf von Trainer Felix Magath besiegte in der Arena den Hamburger SV 2:1 (0:1). Ruud van Nistelrooy brachte den HSV, der S04 in drei Wochen zum Bundesliga-Auftakt empfängt, vor rund 45.000 Zuschauern in Führung (sechste Minute). Edu (42.) und der eingewechselte Jermaine Jones (49.) drehten das erste Halbfinale, in dem beide Teams zweimal 30 Minuten spielten, noch zugunsten der Gastgeber.

Schalke trifft im Finale am Sonntag (18.35 Uhr) auf den FC Bayern. Das stark ersatzgeschwächte Team von Trainer Louis van Gaal, der nur sechs Profis mit nach Gelsenkirchen nehmen konnte, gewann nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit erst im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Köln. Stürmer Ivica Olic verwandelte den entscheidenden dritten Elfmeter. Vorjahressieger HSV bestreitet das Spiel um Platz drei gegen die Rheinländer.

Die größte Aufmerksamkeit galt aber weniger den Spielen selbst als vielmehr Schalkes neuem Superstar Raúl. Er verpasste gegen Hamburg in der dritten Minute sein erstes Tor für den neuen Club, als HSV-Keeper Frank Rost einen vom Spanier verlängerten Ball nach einem Freistoß von Ivan Rakitic aus dem Eck fischte.

Kurz darauf machte es Raúls langjähriger Sturmkollege bei Real Madrid besser - allerdings auf der anderen Seite. Einen verunglückten Rückpass von Schalkes Christoph Metzelder nutzte van Nistelrooy, der mit Raúl und Metzelder ebenfalls zusammen in Madrid gespielt hatte, zur Führung gegen insgesamt agilere Schalker.

Fotostrecke

12  Bilder
Saisoneröffnung auf Schalke: Buenos días, Superstar

Trotz seines Trainingsrückstands deutete Raúl in einigen Situationen seine Klasse an, scheiterte mit zwei Schüssen (21./34.) aber an Rost. Jefferson Farfan (41.) verpasste nach dem Seitenwechsel zunächst das 1:1 mit einem Kopfball an den Pfosten. Den Ausgleich besorgte schließlich Edu nach einem sehenswerten Steilpass von Raúl.

Den Schalker Siegtreffer erzielte wenige Minuten später Jones - allerdings unter gütiger Mithilfe von Rost. Der HSV-Keeper ließ den 20-Meter-Schuss, der weder abgefälscht noch verdeckt war, passieren.

Bayern mit Personalsorgen ins Finale

Meister Bayern München bot in einer schwachen Partie gegen Köln nur eine Rumpf-Mannschaft auf, in der bis auf Martin Demichelis alle WM-Teilnehmer fehlten. Milivoje Novakovic verpasste mit zwei Schüssen (15./20.) neben das von Rouven Sattelmeier gehütete Bayern-Tor die mögliche Entscheidung in der regulären Spielzeit. Drei Elfmeter pro Team mussten den Finalteilnehmer ermitteln. Dabei hielt Sattelmeier den Schuss des Kölners Martin Lanig. Für die Bayern verwandelten Andreas Ottl, Anatoli Timoschtschuk und Olic sicher.

Bayern-Coach Louis van Gaal hatte eine Woche vor dem Supercup in Augsburg gegen Schalke nur 13 Spieler mit nach Gelsenkirchen gebracht. Kurz vor dem Vorbereitungsturnier meldete sich dann auch noch Abwehrchef Daniel van Buyten verletzt hab. Er erlitt beim Drittliga-Spiel der Bayern-Reserve gegen Wacker Burghausen (1:1) in der 18. Minute eine Knöchelverletzung und musste ausgewechselt werden. Der belgische Nationalspieler begab sich zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.

ham/mig/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.