Zur Ausgabe
Artikel 47 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Foto: Marcel Engelbrecht / firo Sportphoto

Sportgrafik der Woche Hin und wieder zurück

Timo Werner ist nicht der erste Fußballprofi, der sein Glück woanders suchte, aber nicht fand und deshalb dorthin zurückkam, wo er sich wohlfühlte. Für die Klubs ist das meistens ein lohnendes Geschäft.
aus DER SPIEGEL 33/2022

Mit Timo Werner hat RB Leipzig einen prominenten Rückkehrer für die Fußball-Bundesliga verpflichtet – und sogar noch ein gutes Geschäft gemacht. Die Leipziger zahlen für den deutschen Nationalstürmer viel weniger an den FC Chelsea, als sie vor zwei Jahren von den Londonern bekommen haben. Eine besonders rentable Heimholung gelang im November 2018 dem 1. FC Köln: Im Sommer hatte der Verein seinen Stürmer Anthony Modeste für 29 Millionen Euro an Tianjin Quanjian nach China verkauft, um ihn wenige Monate später ablösefrei wieder aufzunehmen.

aha/mfe/mxh
Zur Ausgabe
Artikel 47 / 69
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.