Testspiele Schützenfeste in der Provinz

Nach Ablauf der Sommerpause hat sich der eine oder andere Bundesligist voller Selbstbewusstsein bei Testspielen gezeigt.


Hamburg - In den ersten Testspielen nach der Sommerpause präsentierten sich die Fußball-Bundesligisten am Wochenende in bester Torlaune. Nachdem bereits über die Hälfte der Erstligisten das Vorbereitungsprogramm auf die neue Saison aufgenommen hat, kamen die Clubs zu meist zweistelligen Erfolgen gegen klassentiefere Gegner. Den höchsten Sieg landete dabei Aufsteiger Borussia Mönchengladbach mit dem 24:0-Erfolg gegen Blau-Weiß Schwalbe Tündern.

Verschmitzter Meyer


"Wenn wir auch in der Bundesliga so souverän und offensiv auftreten, müssen wir unsere Ziele korrigieren. Dann zählen wir zu den Favoriten", gab sich Trainer Hans Meyer nach dem Kantersieg gegen den Bezirksligisten gewohnt verschmitzt. Zum Auftakt des Trainingslagers in Göttingen waren Peter van Houdt (4) sowie Bernd Korzynietz, Arie van Lent und Neuzugang Daniel Felgenhauer (alle jeweils 3) die erfolgreichsten Torschützen vor 2000 Zuschauern.

Gleich fünf Treffer gelangen Markus Kurth beim 13:0-Sieg des 1. FC Köln gegen den Kreisligisten SpVg Frechen. Vor 1500 Besuchern trafen acht weitere Spieler zum FC-Erfolg. Auch Aufsteiger 1. FC Nürnberg machte gleich das Dutzend voll beim 12:1-Sieg gegen eine Kreisauswahl aus Kelheim. Pavel David (3) und Sven Günther (2) erzielten die meisten Treffer für den "Club". Vergleichsweise sparsam zeigte sich der VfB Stuttgart beim 7:0-Erfolg gegen den Landesligisten TSG Heilbronn. Bester VfB-Torschütze war Sean Dundee mit drei Treffern.

Akpoborie nicht im Einsatz


Der VfL Wolfsburg hat seine beiden Testspiele im Rahmen eines Kurz-Turniers in Bad Lauterberg gewonnen. Der VfL setzte sich am Sonntag nach Toren von Dietmar Kühbauer, Tomislav Maric und Stefan Schnoor zunächst mit 3:0 gegen den Niedersachsenligisten Tuspo Petershütte durch. Anschließend schossen Markus Feldhoff (2), Charles Akonnor, Jürgen Rische und Benjamin Siegert die Tore beim 5:0 gegen den Landesliga-Aufsteiger SV Bad Lauterberg.

Die Wolfsburger gewannen damit auch das Turnier vor dem SV Petershütte, der den Gastgeber 3:0 schlug. Nicht eingesetzt bei den beiden Spielen wurde Jonathan Akpoborie, dessen Freistellung vom Training und vom Spielbetrieb am Dienstag aufgehoben worden war. Nach den beiden Begegnungen fuhr das Team nach Norderney ins Trainingslager.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.