Testspiele Siege für Bayern, Schalke, Köln, Frankfurt und den HSV

Erfolgreiche Vorbereitungsspiele für fünf Bundesligisten: Bayern München sorgte für acht Tore in der Partie anlässlich der Umbenennung des Nördlinger Sportparks in Gerd-Müller-Stadion. Schalke besiegte einen schottischen Spitzenclub, Köln glänzte gegen einen englischen Aufsteiger und Rafael van der Vaart traf doppelt.


Hamburg - Bayern München kam im Rahmen der Umbenennung des Gerd-Müller-Stadions zu einem 8:0 (3:0) beim TSV Nördlingen. Der frühere deutsche Nationalspieler war in Nördlingen geboren worden und hatte beim TSV mit dem Fußball begonnen. Für den Gast traf Stürmer Deniz Yilmaz dreimal und der Simbabwer Joseph Ngwenya zweimal. Je ein Tor erzielten Mittelfeldspieler Mark van Bommel, Defensivakteur Andreas Ottl und der Argentinier Martin Demichelis.

Schalke-Zugang Farfan (r.): Siegtreffer vorbereitet
DPA

Schalke-Zugang Farfan (r.): Siegtreffer vorbereitet

Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann verzichtete wie angekündigt auf die erst am Donnerstag ins Training eingestiegenen sieben EM-Teilnehmer. Nicht dabei waren auch José Sosa (Olympiavorbereitung mit Argentinien) und der Brasilianer Zé Roberto (Trauerfall in der Familie). Zu ihrem ersten Einsatz in der Vorbereitung kamen Abwehrspieler Lucio, Demichelis und der Franzose Willy Sagnol.

Der Serbe Mladen Krstajic hat Schalke 04 beim Debüt von Zugang Orlando Engelaar einen Sieg beschert. Der Abwehrspieler köpfte beim 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers in der 31. Minute den Siegtreffer. Zehn-Millionen-Zugang Jefferson Farfan hatte das Tor per Eckball vorbereitet. Vor 28.350 Zuschauern in Gelsenkirchen wurde der niederländische Nationalspieler Engelaar, der in dieser Woche für 5,5 Millionen Euro von Twente Enschede verpflichtet worden war, nach der Pause eingewechselt.

Der 1. FC Köln hat den englischen Premier League Club West Bromwich Albion 4:1 (4:0) besiegt. Nach zuletzt zwei Unentschieden und einer Niederlage in Testspielen zeigte Bundesliga-Rückkehrer Köln gegen den englischen Erstligaaufsteiger vor allem eine starke erste Halbzeit. Vor rund 3000 Zuschauern in Euskirchen sorgte der Serbe Nemanja Vucicevic bereits in der ersten Minute für die Führung, die weiteren Treffer erzielten Stürmer Milivoje Novakovic (25.), Roda Antar (27.) und der Franzose Fabrice Ehret (38.). Im siebten Testspiel der Saisonvorbereitung war es der dritte Sieg für die Mannschaft von Trainer Christoph Daum.

Eintracht Frankfurt gewann in Wolfsberg 4:0 (1:0) gegen den österreichischen Regionalligisten WAC/St. Andrä. Die Tore erzielten vor 700 Zuschauern der tschechische Nationalspieler Martin Fenin, Zugang Habib Bellaid, der Brasilianer Chris und der kroatische Juniorennationalspieler Kreso Ljubicic. Am kommenden Mittwoch spielt die Eintracht gegen Wigan Athletic aus der englischen Premier League, am Samstag darauf gegen den italienischen Erstligisten US Palermo.

Einzig Bayer Leverkusen gelang kein Sieg

Der Hamburger SV siegte im Rahmen seines Trainingslagers in Österreich 4:0 (3:0) gegen die drittklassige WSG Wattens. Kapitän Rafael van der Vaart erzielte vor 2000 Zuschauern die ersten beiden Treffer für die Hamburger. Stürmer Ivica Olic und Juniorennationalspieler Änis Ben-Hatira zeichneten für die weiteren Tore verantwortlich. Geschont wurden Torwart Frank Rost und Stürmer Paolo Guerrero, die angeschlagen sind.

Mit einem Unentschieden musste sich Bayer Leverkusen beim siebenmaligen weißrussischen Meister Dynamo Minsk begnügen. Das Team von Trainer Bruno Labbadia kam zu einem 2:2 (0:1). Die Tore für Bayer erzielten Abwehrspieler Manuel Friedrich und Mittelfeldakteur Sascha Dum.

fsc/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.