Müller verteidigt Ribéry "Dann gehen die Pferde mit ihm durch"

Für die Beleidigung seiner Kritiker hat Franck Ribéry eine Geldstrafe vom FC Bayern bekommen. Mitspieler Thomas Müller nimmt den Franzosen in Schutz. Grundsätzlich wisse dieser, wie er sich zu verhalten habe.
Thomas Müller (l.), Franck Ribéry

Thomas Müller (l.), Franck Ribéry

Foto: Hasan Bratic/ dpa
aev/sid