Top-Transfer Ballack kehrt zu Leverkusen zurück

Wechsel in die Bundesliga: Michael Ballack wird nach seiner gescheiterten Vertragsverlängerung beim FC Chelsea künftig für Bayer Leverkusen auflaufen. Schon von 1999 bis 2002 spielte Ballack für den Werksclub. Der 33-Jährige erhält einen Vertrag bis Juni 2012.


Hamburg - Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack wechselt vom englischen Doublegewinner FC Chelsea zum Bundesligisten Bayer Leverkusen. Der 33-jährige Mittelfeldspieler hat sich am Freitag mit dem Europa-League-Teilnehmer auf einen Vertrag bis Ende Juni 2012 geeinigt, wie der Verein erklärte.

Da Ballack derzeit noch mit seiner Familie auf Sardinien im Urlaub weilt, kann ein Vertrag erst in den kommenden Tagen nach seiner Rückkehr nach Deutschland unterschrieben werden. Um Ballack hatten auch der VfL Wolfsburg und der Hamburger SV gebuhlt. Außerdem lagen dem 98-maligen Nationalspieler auch Angebote aus dem Ausland vor.

Angeblich soll Leverkusen rund zwölf Millionen Euro für das Engagement des Mittelfeldspielers bezahlen, der ablösefrei aus der Premier League kommt. Der FC Chelsea wollte den auslaufenden Vertrag mit Ballack nicht, wie von Ballack verlangt, um zwei Jahre verlängern, sondern bot nur eine Verlängerung über zwölf Monate an.

Ballack hätte sogar auf einen Teil seines Gehalts verzichtet

Ballack wollte einen neuen Zweijahresvertrag, um bis zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine auf höchstem Level spielen zu können. Laut der "Times" hätte Ballack sogar auf einen Teil seines Gehalts verzichtet.

In seinem letzten Spiel für Chelsea, dem FA-Cup-Finale gegen Portsmouth, hatte sich der deutsche Nationalmannschaftskapitän nach einem Foul des ghanaischen Nationalspielers Kevin-Prince Boateng einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen. Deshalb kann er nicht an der WM in Südafrika teilnehmen.

Fotostrecke

9  Bilder
DFB-Kapitän Ballack: Verletzt verpflichtet
Ballack hatte bereits zwischen 1999 und 2002 für Leverkusen gespielt, zog mit dem Team 2002 ins Finale der Königsklasse ein und wurde zweimal Vizemeister (2001 und 2002). Außerdem stand er 2002 mit dem Werksclub im DFB-Pokalfinale. Für Bayer bestritt er 79 Bundesligaspiele und erzielte dabei 27 Tore.

Anschließend wechselte er nach München. 2006 zog er von den Bayern weiter nach London. In 105 Premier-League-Partien erzielte er 17 Tore für Chelsea. 2008 stand er mit dem Club im Champions-League-Finale, das das Team nach Elfmeterschießen gegen Manchester United verlor. 2010 holte er die Meisterschaft und den FA-Cup.

jar/sid



insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Tommes S. 25.06.2010
1. Wann lernt Ihr es endlich...
dass der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Philip Lahm heißt!
Crom 25.06.2010
2. Kapitän
Zitat von Tommes S.dass der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Philip Lahm heißt!
Der ist nur der 1.Offizier, da der Kapitän derzeit nicht an Bord ist. Ist wie mit Picard und Riker.
germanexpat 25.06.2010
3. Rentner ?
Was wollen die mit dem, wieder Vize oder noch weniger werden Ich bin froh den Lackaffen nicht in Suedafrica zu sehen. War kein Vertrag in deen USA moeglich wo Fussball eine Randsportart ist und er bald aus den Medien verschwindet, denn er hat keine Aura wie wie Familie Beckham.
SBasker 25.06.2010
4. Ballack und Bayer 04
Michael Ballack und Bayer 04, das passt zusammen. Ballack ist sicher zur Zeit der deutsche Spieler mit der höchsten spielerischen Klasse. Bayer 04 gehört zu den professionellsten Clubs der Liga, Völler, der Trainer und das andere Personal sind Spitzenklasse. Wenn es klappt, dann gebe ich eine Party: Geschenkideen aus der Heimat des Single Malt Scotch Whisky (http://www.plantor.de/2010/geschenkideen-aus-der-heimat-des-single-malt-scotch-whisky/).
Rechtsintellektueller 25.06.2010
5. Naja
Naja, so kann noch zweimal Vizemeister oder Dritter werden und dann seine Karriere beenden. Wer's braucht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.