Top-Wechsel Van Buyten zu Bayern, Micoud nach Frankreich

Millionentransfers in der Bundesliga: Der Hamburger SV lässt seinen belgischen Abwehrstar ziehen, hat aber bereits einen Landsmann als Nachfolger parat. Auch Bremen muss in der kommenden Saison auf einen Schlüsselspieler verzichten, hat aber ein gutes Geschäft gemacht.


Hamburg - Der belgische Nationalspieler Daniel van Buyten verlässt den Hamburger SV und wechselt zu Bayern München. Der 28-jährige Verteidiger soll beim deutschen Rekordmeister einen Vierjahresvertrag erhalten, teilte die Münchner Vereinsführung mit. Über die Ablösesumme für van Buyten, der bei den Hamburgern noch einen Vertrag bis 2008 besaß, vereinbarten beide Clubs Stillschweigen. Zuletzt waren zehn Millionen Euro im Gespräch.

HSV-Profi van Buyten: Wechsel zum Deutschen Meister
Getty Images

HSV-Profi van Buyten: Wechsel zum Deutschen Meister

Auf der Suche nach einem Ersatz ist der HSV bereits fündig geworden. Der 20-jährige Abwehspieler Vincent Kompany, van Buytens Teamkollege in der belgischen Nationalmannschaft, wechselt für rund acht Millionen Euro vom RSC Anderlecht zu den Norddeutschen.

Auch Werder Bremen muss in der kommenden Bundesligasaison auf einen Leistungsträger verzichten. Der französische Spielmacher Johan Micoud wechselt für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro zu Girondins Bordeaux. Das gab Bremens Sportdirektor Klaus Allofs heute bekannt. Der 17-malige Nationalspieler war im Herbst 2002 vom AC Parma  an die Weser gewechselt und besaß dort einen Vertrag bis 2007. Zuvor spielte er schon einmal für seinen neuen Verein aus der ersten französischen Liga.

guv/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.