Transfer-Coup Ailton wechselt zu Uerdingen

Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Ailton wird noch einmal in Deutschland aktiv. Ailton hat einen Vertrag beim Sechstligisten KFC Uerdingen unterschrieben und soll der Mannschaft zum Aufstieg verhelfen.
Stürmer Ailton: Vertrag für die sechste Liga

Stürmer Ailton: Vertrag für die sechste Liga

Foto: ddp

Hamburg - Wochenlang gab es Gerüchte, nun ist der Vertrag unterschrieben. Ailton, in der Bundesliga für Werder Bremen, Schalke 04, dem Hamburger SV und den MSV Duisburg aktiv, spielt künftig für den Sechstligisten KFC Uerdingen. Wie der Verein in der Nacht mitteilte, werde die Verpflichtung des 36-jährigen Brasilianers am Mittwoch bei einer Pressekonferenz offiziell bekanntgegeben.

Vorab teilte der Verein auf seiner Homepage mit, dass der ehemalige Fußballer des Jahres 2004 einen Vertrag bis 2011 unterschrieben hat. Ailton reiste gestern zu Verhandlungen nach Düsseldorf, wo er vom zweiten KFC-Vorsitzenden Christoph Lüer, dem Präsidenten Agissilaos Kourkoudialos und dem Geschäftsstellenleiter Lutz Spendig in Empfang genommen wurde.

Ailton bestritt bis zum Beginn des vergangenen Jahres 219 Bundesligaspiele und erzielte 106 Tore. Nach einem Engagement für Chongqing Lifan in China ist der Torjäger seit dem 1. November ohne Verein. Noch vor wenigen Wochen hatte er beteuert, "nie im Leben" in der sechsten Liga spielen zu wollen. Derzeit steht der KFC Uerdingen in der Niederrheinliga auf dem sechsten Platz mit sieben Punkten Rückstand auf Spitzenreiter TuRU Düsseldorf.

jar/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.