Transfergeflüster Gilardino vor Wechsel nach Genua, Galatasaray will Töre

Der italienische Nationalspieler Alberto Gilardino steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum CFC Genua. Gökhan Töre vom Hamburger SV wird nach Medienberichten von Galatasaray Istanbul umworben. Und: Gladbach will ein Talent aus Finnland verpflichten.

Italienischer Nationalspieler Gilardino: Wechsel zum CFC Genua
AP

Italienischer Nationalspieler Gilardino: Wechsel zum CFC Genua


+++ Genua verpflichtet Gilardino +++

[11.45 Uhr] Alberto Gilardino steht unmittelbar vor einem Wechsel vom AC Florenz zum CFC Genua. Italienischen Medienberichten zufolge hat sich der 29-jährige italienische Nationalspieler mit Genua auf einen Vierjahresvertrag bei einem Netto-Jahresgehalt von 1,6 Millionen Euro geeinigt.

"Florenz hat eine Ablösesumme von acht Millionen Euro gefordert und wir haben sie akzeptiert", sagte Genuas Vereinspräsident Enrico Preziosi. Gilardino, der mit Italien 2006 in Deutschland den Weltmeistertitel gewonnen hatte, wird in Genua Teamkollege des deutschen Junioren-Nationalspielers Alexander Merkel.

+++ Galatasaray an Töre interessiert +++

[10.20 Uhr] Galatasaray Istanbul will Gökhan Töre vom Hamburger SV verpflichten. "Dass Galatasaray Interesse an Gökhan hat, ist noch milde formuliert", sagte sein Berater Bektas Demirtas der "Bild"-Zeitung. Türkische Medienberichte, wonach Töre bereits in Istanbul unterschrieben haben soll, wies Demirtas allerdings zurück: "Nein, das stimmt nicht. Da ist nichts dran."

Sportchef Frank Arnesen hatte den Mittelfeldspieler zuletzt stets als unverkäuflich bezeichnet. "Er ist ein junger Spieler, der noch mehr Potenzial hat, und wir werden alles tun, um ihn zu halten. Es gibt keine Schmerzgrenze für Töre", sagte Arnesen. Der Vertrag des 19 Jahre alten Tempodribblers beim Tabellen-13. läuft noch bis Juni 2014. Töre war vor Saisonbeginn für 1,3 Millionen Euro vom FC Chelsea nach Hamburg gekommen und hat sich in der Hinrunde mit sechs Torvorlagen zu einem Leistungsträger entwickelt.

+++ Gladbach hofft auf Ring +++

[9.15 Uhr] Borussia Mönchengladbach plant den 20-jährigen finnischen Nationalspieler Alexander Ring vom HJK Helsinki zu verpflichten. "Es ist ein Angebot aus Mönchengladbach eingetroffen", sagte HJK-Präsident Olli-Pekka Lyytikäinen dem "Kicker". Eine Einigung habe es allerdings noch nicht gegeben. "Wir werden auf Basis dieses Angebotes die Gespräche weiter fortführen", so Lyytikäinen weiter. Ring gilt als spielstarkes Talent auf der Sechser-Position.

mib/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.