Transfergeflüster Tese ersetzt Podolski, Luca Toni wechselt in die Wüste

Ersatz für den verletzten Lukas Podolski: Der 1. FC Köln hat Chong Tese aus Bochum geholt. Luca Toni verlässt Juventus Turin und wechselt in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort könnte auch Diego Maradona landen. Außerdem: Klaus Allofs rechnet mit dem Verbleib von Claudio Pizarro.

Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni: 15 Einsätze für Juventus
dapd

Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni: 15 Einsätze für Juventus


+++ Gunesch verlässt St. Pauli +++

[17.07 Uhr] Ralph Gunesch und Zweitligist FC St. Pauli gehen getrennte Wege. Das gaben die Hamburger am Montag bekannt. Gunesch war - mit einem Jahr Unterbrechung - bereits seit 2003 für den Club akiv. Beim Tabellenvierten absolvierte Gunesch 84 Drittliga-, 88 Zweitliga- und 29 Erstligaspiele. Guneschs neuer Club wird voraussichtlich Ligakonkurrent FC Ingolstadt, bei dem der 28-Jährige nur noch die medizinische Untersuchung bestehen muss.

+++ Vallori verstärkt 1860 +++

[16.29 Uhr] Zweitligist 1860 München hat Guillermo Vallori verpflichtet. Der spanische Innenverteidiger kommt vom Schweizer Erstligisten Grasshopper Club Zürich. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei zu den "Löwen".

+++ Tese wechselt nach Köln +++

[15.51 Uhr] Nach der Verletzung von Lukas Podolski hat der 1. FC Köln reagiert und Chong Tese vom VfL Bochum verpflichtet. Der 27 Jahre alte Stürmer, dessen Vertrag beim Zweitligisten am Saisonende ausgelaufen wäre, soll rund 500.000 Euro kosten. Über die Dauer des Kontrakts des Nordkoreaners in Köln wurde zunächst nicht bekannt. "Tese passt genau in das Anforderungsprofil, das wir gesucht haben. Der Spieler ist enorm kopfballstark und hat einen guten Torinstinkt", sagte Kölns Manager Volker Finke. In der laufenden Saison erzielte Tese in 14 Spielen vier Tore für den VfL.

+++ Paderborn leiht Rupp aus +++

[15.05 Uhr] Lukas Rupp wird den SC Paderborn bis zum Saisonende verstärken. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler wird von Borussia Mönchengladbach an den Zweitligisten ausgeliehen. Rupp war im Sommer nach Gladbach gewechselt und kam bislang zu drei Kurzeinsätzen.

+++ Luca Toni verlässt Turin +++

[13.44 Uhr] Der frühere Star des FC Bayern, Luca Toni, wechselt mit sofortiger Wirkung von Juventus Turin zu Al Nasr in die Vereinigten Arabischen Emirate. Das gab der italienische Club auf seiner Internetseite bekannt. Über die Laufzeit des Vertrages wurde zunächst nichts bekannt. Bei Al Nasr trifft der Stürmer auf Walter Zenga. Der frühere Weltklasse-Torwart ist dort Trainer. Toni war im Januar 2011 zu Juventus gewechselt und erzielte in 15 Partien zwei Tore für den Club.

+++ Allofs hofft auf Verbleib von Pizarro +++

[13.29 Uhr] Werder Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs rechnet mit dem Verbleib von Claudio Pizarro über das Saisonende hinaus. "Wir haben zuletzt Gespräche mit ihm geführt. Wir müssen nicht in Panik verfallen, sondern sind ganz entspannt. Ich bin vorsichtig zuversichtlich, was die Zukunft mit Claudio betrifft", sagte Allofs der "Sport Bild". Der Stürmer hat im Sommer aufgrund einer beidseitigen Kündigungsklausel die Option, seinen bis 2013 laufenden Vertrag bei Werder zu kündigen. Allzu viel Zeit darf sich Pizarro laut Allofs aber nicht lassen: "Eine Last-Minute-Entscheidung wird es nicht geben. Das heißt, dass wir nicht bis zur letzten Minute auf eine Entscheidung warten müssen. Das können wir auch nicht. Wir müssen ja planen", so der Geschäftsführer: "Die Bedingungen sind so vereinbart, dass bis zu einem bestimmten Zeitraum die eine oder andere Partei sich erklären muss." Als Fristende wird der April kolportiert.

+++ Maradona soll die Emirate übernehmen +++

[11.50 Uhr] Die Vereinigten Arabischen Emiraten wollen nach lokalen Medienberichten Diego Maradona als neuen Nationaltrainer verpflichten. Der Argentinier sei auf einer Liste mit mindestens drei weiteren Namen, sagte demnach der Vorsitzende des Fußballverbandes der Emirate. Eine Entscheidung werde aber wohl nicht vor Mai fallen. Seit neun Monaten betreut Maradona den Club Al Wasl aus Dubai und hat dort noch einen Vertrag bis 2013.

max/dpa/sid

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.