+++ Fußball-Transferticker +++ Blaszczykowski wechselt laut Bericht nach Wolfsburg

Fünf Millionen Euro soll die Ablösesumme für Jakub "Kuba" Blaszczykowski betragen. Laut dem "kicker" wechselt er vom BVB Dortmund zum VfL Wolfsburg. Alle Wechsel und Gerüchte im Überblick.

Jakub Blaszczykowski
DPA

Jakub Blaszczykowski


+++ Blaszczykowski geht laut "kicker" nach Wolfsburg +++

[22.25 Uhr] Der polnische Nationalspieler Jakub Blaszczykowski wechselt nach Informationen des "kicker" und des Sport-Informations-Dienstes (sid) von Vizemeister Borussia Dortmund zum Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg. Die Ablösesumme für BVB-Publikumsliebling Kuba, der in der vergangenen Saison an den AC Florenz ausgeliehen worden war, soll bei fünf Millionen Euro liegen. (fbö/sid)

+++ Hartmann bleibt in Ingolstadt +++

[20.05 Uhr] Der FC Ingolstadt hat den Vertrag von Stürmer Moritz Hartmann verlängert. Wie der Klub mitteilte, einigte sich der 30-Jährige mit dem FCI auf einen Kontrakt bis 2018. Seit 2009 spielt Hartmann bei dem Verein. In 190 Pflichtspielen erzielte er 57 Treffer und lieferte zudem 33 Vorlagen. "Moritz Hartmann ist ein Phänomen. Er scheint mit zunehmendem Alter immer besser zu werden und ist bei uns in den vergangenen Jahren zum absoluten Führungsspieler gereift", sagte Sportdirektor Thomas Linke. Mit zwölf Treffern war Hartmann in der vergangenen Saison bester FCI-Torjäger. Acht seiner Tore erzielte er per Elfmeter. (aev/dpa)

+++ Draxler soll weiter in Wolfsburg spielen +++

[18.29 Uhr] Dieter Hecking hat einem möglichen Wechsel von Weltmeister Julian Draxler eine deutliche Absage erteilt. "Wir haben klar besprochen, dass Julian bei uns bleibt", sagte der Trainer des VfL Wolfsburg in einem Interview mit dem Fachmagazin "kicker". Falls Draxler mit der Vorgabe des Vereins nicht zufrieden sein sollte und dennoch auf einen Abgang bestehe, sagte Hecking: "Dann muss ein Spieler vielleicht auch mal damit leben, dass etwas nicht so läuft, wie er sich das vorstellt." Bisher habe laut Hecking noch kein Verein ein Angebot für Draxler vorgelegt. (aev/sid/dpa)

+++ Hector bestätigt Verbleib in Köln +++

[13.29 Uhr] Jonas Hector läuft auch in der neuen Saison für den 1. FC Köln auf. "Ich sitze ja hier und habe nie etwas Gegenteiliges behauptet. Von daher steht dem nichts im Wege", sagte der 26-Jährige im Kölner Trainingslager in Kitzbühel. Der Defensivspieler kann sich sogar eine Verlängerung seines bis 2018 laufenden Vertrags vorstellen: "Auszuschließen ist das nicht." Der DFB-Linksverteidiger hatte durch seine guten Leistungen bei der EM in Frankreich, wo er alle sechs deutschen Spiele in voller Länge bestritt, auch internationale Topklubs auf sich aufmerksam gemacht. Laut Medienberichten lehnte Hector sogar ein Angebot des FC Barcelona ab, was er aber nicht kommentierte. (aev/dpa)

Lesen Sie hier die Transfers und Gerüchte vom 30 . Juli nach.



insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
El_Brain 31.07.2016
1.
Wolfsburg bricht gerade langsam auseinander. Die VW Millionen scheinen weniger zu werden, die Perspektive zeigt nach unten. Viele Führungsspieler sind auf dem Absprung bzw schon weg. Ich bin gespannt wie das Duo aus Allofs und Hecking ihren Job mit weniger Geld schafft oder ob ihr Job sie schafft.
gibmichdiekirsche 31.07.2016
2. Jonas Hector
Ich finde es einerseits klasse für den FC, dass Jonas Hector bleibt. Andererseits denke ich jedoch, er wird auf Dauer im Sinne seiner (NM-) Karriere auch auf Vereinsebene international spielen müssen, um noch diesen oder jenen Schritt zu tun. Ich sehe nicht, dass es dafür beim FC in absehbarer Zeit reichen wird.
gibmichdiekirsche 31.07.2016
3.
Zitat von El_BrainWolfsburg bricht gerade langsam auseinander. Die VW Millionen scheinen weniger zu werden, die Perspektive zeigt nach unten. Viele Führungsspieler sind auf dem Absprung bzw schon weg. Ich bin gespannt wie das Duo aus Allofs und Hecking ihren Job mit weniger Geld schafft oder ob ihr Job sie schafft.
Abwarten. Die haben durch die Schürrle-Millionen einiges auch ohne VW in der "Kriegskasse", und das Transferfenster schließt erst in einem Monat. Und falls Draxler doch noch abgegeben werden sollte, käme noch mal richtig Kohle rein. Gleiches gilt für Dante und Kruse. Dieser Gelder müssten dann klug in einen breite Verstärkung des Kaders investiert werden, so wie es die Dortmunder gerade machen - und das ohne VW im Rücken. Die Wölfe sollten eine Saison lang kleine Brötchen backen und diese Saison ohne internationale Termine nutzen, einen soliden EL-Platz anzustreben und sich noch zu verstärken. Eine Rückkehr Mandzukics ist angeblich angedacht. Das erscheint vorstellbar, nachdem Higuain zu Juve geht. Dann noch Rodriguez unbedingt halten und hoffen, dass der tragisch verletzte Guilavogui schnell wieder auf die Beine kommt. Dann kann das zumindest mittelfristig wieder was werden mit den Wölfen. Allofs und Hecking erscheinen mir als geeignete Leute, diesen Umbruch zu vollziehen.
allezwizzer, 31.07.2016
4. Danke, Kuba!
Alles Gute bei Wolfsburg.
Seraphan 31.07.2016
5.
Hector tut gut daran, erst einmal beim FC weiterzukicken, bis sich die Wogen geglättet haben. Wenn er aber langfristig in der NM spielen will, wird er an einem Wechsel zu einem international spielenden Verein nicht herumkommen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.