+++ Transferticker +++ Bayern steht offenbar vor Verpflichtung von Gladbachs Cuisance

Wie geht es weiter mit der Kadererweiterung des FC Bayern? Laut Medienberichten sind die Münchner an dem französischen Talent Michaël Cuisance interessiert. Zinédine Zidane arrangiert sich - zunächst - mit Gareth Bale.

Michaël Cuisance, derzeit noch bei Borussia Mönchengladbach beschäftigt
Getty Images/Christof Koepsel

Michaël Cuisance, derzeit noch bei Borussia Mönchengladbach beschäftigt


GERÜCHTE

Verpflichtet der FC Bayern französisches Nachwuchstalent?

Der FC Bayern München steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung von Mittelfeldspieler Michaël Cuisance von Borussia Mönchengladbach. Das berichten "Sky" und "Kicker" übereinstimmend. Es würden nur noch Details fehlen, berichtete der TV-Sender. Laut "Kicker" soll der französische Juniorennationalspieler für eine Ablösesumme im hohen einstelligen oder zweistelligen Millionenbetrag nach München wechseln.

Cuisance war im Sommer 2017 von der AS Nancy nach Mönchengladbach gewechselt und bestritt seither 35 Bundesligaspiele. Der seit heute 20 Jahre alte Mittelfeldspieler gilt als Talent, ist mit seiner Rolle bei der Borussia, bei der er noch einen Vertrag bis 2023 hat, aber unzufrieden. In der vergangen Saison kam er in der Bundesliga elfmal zum Einsatz.

"Wir führen seit vielen Wochen Gespräche mit dem Spieler und seinem Management. Es ist überraschend für mich, dass die Unzufriedenheit so groß ist bei einem 19-Jährigen, dass er eine Stammplatz-Garantie fordert, die kein Spieler bei uns hat", hatte Mönchengladbachs Manager Max Eberl am Dienstag auf einer Veranstaltung der "Rheinischen Post" gesagt.

Zidane setzt nun doch auf Bale

Liegt Gareth Bales Zukunft doch in Madrid? Reals Coach Zinédine Zidane scheint sich zunächst mit seinem Stürmer zu arrangieren. Zidane, der Bale im vergangenen Monat noch so schnell wie möglich loswerden wollte, sagte vor dem Ligastart des Klubs am Samstag gegen Celta Vigo: "Es sah so aus, als ob er wechseln würde, aber jetzt ist er hier bei uns. Dinge ändern sich, und jetzt werde ich auf ihn zählen wie auf jeden anderen Spieler."

Der 30 Jahre alte Bale war vor sechs Jahren für die damalige Rekordsumme von rund 100 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Madrid gewechselt und hat noch einen Vertrag bis 2022. Zuletzt war ein Wechsel des Walisers von Madrid nach China geplatzt. Real fehlen derzeit allerdings mehrere Offensivspieler: Nach dem Kreuzbandriss von Flügelspieler Marco Asensio verletzten sich auch die Zugänge Rodrygo und Eden Hazard (beide Oberschenkelprobleme). Wie lange der Belgier, der im Juni vom FC Chelsea für 100 Millionen Euro zu Real gekommen ist, ausfällt, ließ der Klub zunächst offen.

TRANSFERS

Iver Fossum wechselt von Hannover nach Dänemark

Der norwegische Nationalspieler Iver Fossum hat den Zweitligisten Hannover 96 nach dreieinhalb Jahren verlassen und sich dem dänischen Erstliga-Klub Aalborg BK angeschlossen. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Dänen einen Vierjahresvertrag. Das gaben beide Vereine am Freitag nach den abschließenden Verhandlungen bekannt.

ngo/dpa/sid



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tafka2937981 16.08.2019
1. Sportlich großartig!
Schon nach den ersten Ballkontakten, die ich von Cuisance gesehen habe (Saison 17/18) war ich geradezu verliebt in diesen Spieler. Wenn er den Biss und die Professionalität mitbringt, die dafür nötig ist, und seine Chancen bekommt samt vernünftigem "Aufbau', dann sehe ich da einen ganz großen Spieler kommen. Könnte ein torgefährlicher Dirigent a la Schweinsteiger werden. Keine Offensivgranate, kann aber das Herz einer Mannschaft werden. Leider schreiben im Transfermarkt.de-Forum die Gladbach-Fans, dass er im Kopf nicht reif genug sei. Hoffen wir das beste, Cuisance kann uns viel Freude machen.
wm1412 16.08.2019
2. "Ich habe Vertrauen in unsere Bosse" ...
sagt Alaba - ich nicht mehr! Mit Ausnahme von Kovac. Die anderen Drei sollten auf den Transfermarkt.
telarien 16.08.2019
3. Etwas albern
Cuisiance fordert in Gladbach eine Stammplatz-Garantie. Das ist albern. Sein Talent in allen Ehren, aber zu fordern hat er gar nichts. Dann als Lösung des Problems zu den Bayern gehen, deutet auf zu viele Kopfbälle hin.
skeptikerjörg 16.08.2019
4.
Zitat von telarienCuisiance fordert in Gladbach eine Stammplatz-Garantie. Das ist albern. Sein Talent in allen Ehren, aber zu fordern hat er gar nichts. Dann als Lösung des Problems zu den Bayern gehen, deutet auf zu viele Kopfbälle hin.
Da bin ich bei Ihnen. Michaël Cuisance ist sicherlich ein Talent und könnte mal ein Guter werden.
wm1412 16.08.2019
5. Sie haben recht:
Zitat von telarienCuisiance fordert in Gladbach eine Stammplatz-Garantie. Das ist albern. Sein Talent in allen Ehren, aber zu fordern hat er gar nichts. Dann als Lösung des Problems zu den Bayern gehen, deutet auf zu viele Kopfbälle hin.
etwas albern! Wer darf Ihrer Meinung nach eigentlich etwas fordern, ohne in Ihren Augen albern zu wirken?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.