+++ Fußball-Transferticker +++ Kahn bestätigt Süle-Abgang im Sommer

Wer kommt, wer geht? Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Transfers und Gerüchte. Heute mit einem scheidenden Nationalspieler – und einem Verteidiger, der aus der Serie A in die Bundesliga kommt.
Niklas Süle sagt Tschüs

Niklas Süle sagt Tschüs

Foto: Markus Fischer / imago images/Passion2Press

+++ FIX +++

Süle verlässt die Bayern im Sommer

Bayern Münchens Vorstandschef Oliver Kahn hat den ablösefreien Abschied von Nationalspieler Niklas Süle im Sommer bestätigt. »Die Verhandlungen ziehen sich schon sehr lange Zeit. Wir haben ihm ein Angebot gemacht. Er hat das nicht angenommen. Er wird den Verein am Saisonende verlassen«, sagte Kahn am Mittwoch in einer Medienrunde.

Man habe dem Innenverteidiger ein »sehr gutes Angebot gemacht. Aber wir müssen gewisse wirtschaftliche Grenzen einhalten«, so der Bayern-Boss. Süle war 2017 von Hoffenheim zu den Bayern gewechselt. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Über mögliche Nachfolgekandidaten wollte Kahn nicht sprechen, gehandelt werden aber die beiden Chelsea-Verteidiger Anders Christensen und Antonio Rüdiger, deren Verträge ebenfalls Ende Juni auslaufen.

Chabot kommt auf Leihbasis zum 1. FC Köln

Bundesligist 1. FC Köln hat Innenverteidiger Jeffrey Chabot verpflichtet. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler von Sampdoria Genua wechselt zunächst auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2023 an den Rhein. Der 1,95 Meter große Defensivspezialist hat am Mittwoch schon mit seinem neuen Team trainiert und könnte am Donnerstag im Testspiel gegen den FC Schalke 04 erstmals zum Einsatz kommen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler soll die FC-Abwehr nach den Abgängen von Jorge Meré und Rafael Czichos stabilisieren. »Jeff ist ein robuster Innenverteidiger, der mit seinen 23 Jahren bereits über einige Erfahrung im Ausland verfügt«, sagte Jörg Jakobs, der sportlich Verantwortliche beim FC. Chabot wurde bei Eintracht Frankfurt ausgebildet und spielte zuletzt in der Serie A bei Spezia Calcio und in Genua. Er absolvierte 44 Partien in der Serie A.

Martial von Manchester nach Sevilla

Der Franzose Anthony Martial spielt bis zum Ende der Saison für den spanischen Erstligisten FC Sevilla. Die Andalusier einigten sich mit dem von Ralf Rangnick trainierten englischen Rekordmeister Manchester United auf ein Leihgeschäft für die kommenden Monate, wie der Klub bekannt gab. Der 26 Jahre alte Martial kam unter Rangnick zuletzt kaum noch zum Einsatz. Der Offensivspieler war 2015 nach Manchester gewechselt.

+++ GERÜCHT +++

City soll neuen Stürmer im Blick haben

Nach übereinstimmenden Medienberichten aus England soll Premier-League-Spitzenreiter Manchester City einen neuen Stürmer verpflichten wollen. Vom argentinischen Klub River Plate auf einen Transfer soll Angreifer Julián Álvarez, 21, nach Manchester kommen, die Ablöse bei rund 18 Millionen Euro liegen und der Wechsel im Sommer stattfinden.

mfu/sid/dpa