Trotz Zwangsabstieg Einige Stars bleiben Juventus treu

Es scheint doch noch Identifikation im bezahlten Fußball zu geben. Obwohl alles danach aussieht, dass Juventus Turin im Zuge des italienischen Fußball-Skandals in die zweite Liga absteigen muss, wollen Mittelfeldstar Pavel Nedved sowie ein Weltmeister bleiben.


Turin - Weltmeister-Torwart Gianluigi Buffon und der tschechische Fußball-Nationalspieler Nedved wollen dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin trotz des Zwangsabstieges nicht verlassen. "Gigi bleibt bei Juventus. Er ist bereit, in der Serie B zu spielen. Der AS Rom wollte ihn ausleihen, doch Juventus hat das Angebot ausgeschlagen", erklärte Buffons Berater Silvano Martina.

Juve-Star Nedved: Treu auch in Liga zwei
AP

Juve-Star Nedved: Treu auch in Liga zwei

Der italienische Nationalspieler Alessandro Del Piero hatte bereits zuvor versichert, weiter für Juve auflaufen zu wollen. "Del Piero hat mir erklärt, dass er und Nedved weiterhin bei uns spielen werden", sagte der Turiner Sportdirektor Alessio Secco. Torhüter Buffon und Stürmer Del Piero hatten mit Italien in Deutschland den WM-Titel gewonnen.

Wegen der Verwicklung in den Skandal um Spielmanipulationen war ihr Club in der vergangenen Woche zum Zwangsabstieg in die Serie B verurteilt worden. Außerdem werden dem Traditionsverein, dem auch die Meistertitel der beiden vergangenen Spielzeiten aberkannt wurden, am Ende der kommenden Saison in der zweiten Liga 30 Punkte abgezogen. Neuer Trainer ist der Franzose Didier Deschamps.

mig/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.