SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. August 2001, 11:19 Uhr

TV-Fußball

"ran" weiter im Keller

Die von den Fernsehzuschauern mit Missachtung gestrafte Sat.1-Fußballshow "ran" legt in punkto Quote ein klein wenig zu.

Moderator Jörg Wontorra darf künftig wieder früher "ran"

Moderator Jörg Wontorra darf künftig wieder früher "ran"

München - Durchschnittlich 1,76 Millionen Zuschauer wollten am Samstagabend die Bilder vom vierten Spieltag der Fußball-Bundesliga sehen. Dies entsprach einem Marktanteil von 8,2 Prozent. Am vergangenen Samstag war mit lediglich 1,68 Millionen (7,2) ein Negativrekord in der Geschichte der Fußballsendung aufgestellt worden.

Quotensieger am Samstagabend war ZDF-Kommissar Stubbe mit 4,74 Millionen Zuschauern (22,3). Dahinter landeten "Die schönsten Grüße aus dem Musikantenstadl" der ARD mit 3,95 Millionen (18,4). Das ZDF-Sportstudio ab 22.15 Uhr verfolgten immerhin 2,5 Millionen Zuschauer (15,3).

Nach den katastrophalen Quoten soll "ran" bereits am nächsten Bundesliga-Spieltag (8. September) von derzeit 20.15 Uhr auf einen früheren Sendetermin verlegt werden. Im Gespräch ist eine 75-minütige Sendung ab 19 Uhr. Die Entscheidung soll nach Gesprächen zwischen der die TV-Rechte besitzenden Kirch-Gruppe und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am Montag verkündet werden.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung