TV-Sender Sky überträgt Champions League live bis 2018

Sky-Abonnenten können sich freuen: Bis mindestens Sommer 2018 wird die Champions League live beim Bezahlsender zu sehen sein. Die Lage im Free-TV ist hingegen noch nicht geklärt, das ZDF und die Uefa verhandeln noch.

TV-Kamera von Sky: Champions League bis mindestens 2018
picture alliance / dpa

TV-Kamera von Sky: Champions League bis mindestens 2018


Hamburg - Die Spiele der Fußball-Champions-League werden auch zukünftig live von Sky übertragen. Der Bezahlsender hat sich die Übertragungsrechte für die Spielzeiten von 2015/2016 bis 2017/2018 gesichert. Der alte Vertrag war bis Sommer 2015 befristet, der neue beinhaltet nach Sky-Angaben pro Saison 146 Live-Begegnungen von den Playoffs bis zum Finale, davon 128 exklusiv.

Die Vereinbarung zwischen dem Sender und der Europäischen Fußball-Union Uefa gilt in Deutschland für alle Verbreitungswege im Pay-Bereich. Demnach können die Spiele auf dem TV-Gerät, Computer, mit dem Tablet oder Smartphone verfolgt werden. Über den Preis wollte Sky keine Angaben machen. Die Kosten wurden bisher auf 50 Millionen Euro pro Saison geschätzt, sollen nun aber höher als bisher sein.

Offen ist die Situation im Free-TV. Das ZDF besitzt die Live-Rechte bis Ende der Saison 2014/2015. Die Verhandlungen über einen neuen Vertrag sind noch nicht beendet. "Die Gespräche laufen noch. Die Uefa führt die Verhandlungen für Pay-TV und Free-TV separat", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz.

ham/sid/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
un-Diplomat 09.12.2013
1. Meistenfalls ist ...
Zitat von sysoppicture alliance / dpaSky-Abonnenten können sich freuen: Bis mindestens Sommer 2018 wird die Champions League live beim Bezahlsender zu sehen sein. Die Lage im Free-TV ist hingegen noch nicht geklärt, das ZDF und die Uefa verhandeln noch. http://www.spiegel.de/sport/fussball/tv-uebertragung-sky-uebertraegt-champions-league-live-bis-2018-a-937975.html
... die technische Qualität der Übertragungen weit höher als das Niveau und der Unterhaltungswert der Spiele selbst. Absolut unterirdisch sind die Kommentatoren und die Vor-, Zwischen-. und Nachquatscher-Experten. Das hält keine Familie aus, dazu noch die überbordernden Wiederholungen. PayTV ist schon akzeptabel, aber bitte nicht pauschal - besser nur auszuwählende Spiele verkaufen, evtl. noch solche Exklusiv-Einlassungen vom Schiri-Rentner Merck zum Abgewöhnen.
schutzpatron 09.12.2013
2. Zustimmung!
Zitat von un-Diplomat... die technische Qualität der Übertragungen weit höher als das Niveau und der Unterhaltungswert der Spiele selbst. Absolut unterirdisch sind die Kommentatoren und die Vor-, Zwischen-. und Nachquatscher-Experten. Das hält keine Familie aus, dazu noch die überbordernden Wiederholungen. PayTV ist schon akzeptabel, aber bitte nicht pauschal - besser nur auszuwählende Spiele verkaufen, evtl. noch solche Exklusiv-Einlassungen vom Schiri-Rentner Merck zum Abgewöhnen.
Zu den absolut unterirdischen Kommentatoren und die Vor-, Zwischen-. und Nachquatscher-Experten kommen noch die nervigen Werbungen. LIGA-TOTAL war hier qualitativ x-fach besser.
Andr.e 09.12.2013
3.
Zitat von un-Diplomat... die technische Qualität der Übertragungen weit höher als das Niveau und der Unterhaltungswert der Spiele selbst. Absolut unterirdisch sind die Kommentatoren und die Vor-, Zwischen-. und Nachquatscher-Experten. Das hält keine Familie aus, dazu noch die überbordernden Wiederholungen. PayTV ist schon akzeptabel, aber bitte nicht pauschal - besser nur auszuwählende Spiele verkaufen, evtl. noch solche Exklusiv-Einlassungen vom Schiri-Rentner Merck zum Abgewöhnen.
Da steig ich ein. Diese Spielanalysen zur laufenden Spielzeit sind vollkommener Unsinn. Von mir aus kann man das vor und nach dem Spiel alles bringen - muss ich dann nicht sehen. Leider muss man die eigenen Staistiken auch verwerten, sonst wären sie ja sinnlos...
Bee1976 09.12.2013
4. Fast
Zitat von un-Diplomat... die technische Qualität der Übertragungen weit höher als das Niveau und der Unterhaltungswert der Spiele selbst. Absolut unterirdisch sind die Kommentatoren und die Vor-, Zwischen-. und Nachquatscher-Experten. Das hält keine Familie aus, dazu noch die überbordernden Wiederholungen. PayTV ist schon akzeptabel, aber bitte nicht pauschal - besser nur auszuwählende Spiele verkaufen, evtl. noch solche Exklusiv-Einlassungen vom Schiri-Rentner Merck zum Abgewöhnen.
Die Sky-Kommentatoren sind meist eigentlich ok bis gut, einige Aussetzer mal aussen vorgelassen. Die Experten und analysen könnte man wirklich verknappen, aber das gehört wohl zum Hype dazu. Ebenso könnte man die Interviews weglassen ist eh immer das gleiche und spieler wie Traineraussagen von wochez u woche fast austauschbar. Wirklich kritische Fragen werden nicht gestellt. Was die die Free-TV Rechte angeht, bitte nicht ZDF, die haben bereits bewiesen das sie ihrer Pflicht einer ausgewogenen Berichterstattun nicht nachkommen können, dann doch bitte an Sat1 vergeben.
aurichter 10.12.2013
5. Sky vs Premiere
hat nachwievor einen immensen Schuldenberg und die Zahlen sind soweit ich weiß auch immer noch rot statt schwarz, da stellt sich mir als Kunde dann gleich die Frage, ob die die Monatsgebühren evtll erhöhen wenn bei der CL auch wieder deutlich mehr gezahlt werden muss. Ich stehe kurz vor einer VVL und habe keine Lust dann durch die Mehrausgaben auch wieder höhere Gebühren zu zahlen. Mit Blick darauf sollte man bei gleichen Monatskosten gleich für 24 Monate planungssicherabzuschließen. Kann SpOn da mal nachhaken, dürfte sicher allerhand Kunden interessieren ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.