Fotostrecke

Deutschland vs. Portugal: Abgeklärt, sicher, europameisterlich

Foto: ATTILA KISBENEDEK/ AFP

Finalsieg gegen Portugal Deutschland ist U19-Europameister

Deutschlands Fußball-Nachwuchs hat den Titel: Die U19-Nationalmannschaft siegte im Finale der Europameisterschaft gegen Portugal - das einzige Tor der Partie erzielte Hany Mukhtar.

Hamburg - Deutschland ist Europameister! Dank eines Treffers von Hertha-Mittelfeldspieler Hany Mukhtar hat der DFB-Nachwuchs das U19-EM-Finale gegen Portugal 1:0 (1:0) gewonnen. Es ist der erste deutsche Titel in dieser Altersklasse seit 2008. Angreifer Davie Selke von Werder Bremen holte sich mit sechs Treffern zudem die Torjägerkrone der Endrunde in Ungarn.

"Die Jungs haben sich bei diesem Turnier toll präsentiert und Werbung für die deutsche Nachwuchsförderung gemacht", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, der im Stadion war. Trainer Marcus Sorg war nach dem Finale "unglaublich glücklich. Diesen Titel haben die Jungs sich verdient und er bleibt ihnen für die Ewigkeit. Ich bin sehr stolz, Trainer dieser Mannschaft zu sein."

Gegen die Portugiesen übernahm die DFB-Auswahl von Trainer Marcus Sorg von Beginn an das Kommando und spielte mutig nach vorne. Bereits in der zehnten Minute hatte Selke die große Chance zum 1:0, vergab aber knapp. Auch in der Folge blieb Deutschland bestimmend und wurde in der 39. Minute belohnt, als Mukhtar eine Hereingabe des Frankfurters Marc Stendera mit dem Knie über die Linie drückte.

Auch nach der Pause war das DFB-Team die bestimmende Mannschaft, hatte zahlreiche Chancen, etwa durch Selke (70. Minute), Felix Lohkemper (89.) und Julian Brandt (90.), konnte aber nicht für die vorzeitige Entscheidung sorgen.

Bei der EM in Ungarn hatte die deutsche Mannschaft lediglich im zweiten Gruppenspiel gegen Serbien Punkte abgeben müssen (2:2). Gegen Bulgarien (3:0), die Ukraine (2:0) und im Halbfinale gegen Österreich (4:0) gab es hingegen klare Siege.

bka/sid