EM-Qualifikation Deutschlands U19 kassiert heftige Niederlage

Deutschlands U19-Nationalmannschaft hat in der Qualifikation zur EM 2015 eine deutliche Pleite erlitten. Gegen Österreich verlor der Titelverteidiger 1:5 und verpasste dadurch den Gruppensieg.

DFB-Stürmer Werner (rechts): Chancenlos gegen Österreich
Getty Images

DFB-Stürmer Werner (rechts): Chancenlos gegen Österreich


Hamburg - Die U19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben die erste Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft 2015 mit einer heftigen Niederlage abgeschlossen. Das bereits für die nächste Runde qualifizierte Team von Trainer Marcus Sorg unterlag im lettischen Jelgava Österreich 1:5 (0:3). Damit hat Deutschland den Gruppensieg verpasst: Die DFB-Auswahl ist mit sechs Punkten Zweiter hinter Österreich.

Devante Parker von Bundesligist FSV Mainz 05 erzielte das zwischenzeitliche 1:4 für Deutschland (62. Minute). Für Österreich trafen Marko Kvasina (10./32.), Daniel Ripic (29./49.) und Sascha Horvath (74.).

Das DFB-Team hatte sich bereits durch Siege in den ersten beiden Partien gegen Kasachstan (6:0) und Lettland (3:0) für die Eliterunde im kommenden Frühjahr qualifiziert. Dort muss die Auswahl Gruppenerster werden, um sich für das Turnier 2015 in Griechenland zu qualifizieren und den EM-Titel des Vorgängerjahrgangs verteidigen zu können.

mon/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.