U21-Europameisterschaft Der Gastgeber patzt zum Auftakt

Gastgeber Polen hat sein erstes Spiel bei der U21-Europameisterschaft gegen die Slowakei verloren. Zwischen Schweden und England gab es zwar einen Elfmeter, aber keine Tore.

Patryk Lipski (links) und Milan Skriniar
AFP

Patryk Lipski (links) und Milan Skriniar


Eigentlich hätte die U21-Europameisterschaft im eigenen Land für Polen kaum besser beginnen können. In der Arena Lublin brachte Patryk Lipski die Gastgeber in ihrem ersten Gruppenspiel gegen die Slowakei nach nur 53 Sekunden per Kopf 1:0 in Führung. Doch Martin Valjent (20. Minute) und Pavol Safranko (78.) drehten die Partie noch zum 2:1 (1:1)-Sieg für die Slowaken.

Fotostrecke

6  Bilder
U21-EM 2017: In diesen Stadien wird gespielt

Zuvor hatten sich Schweden und England in der Kolporter Arena in Kielce 0:0. In der 81. Minute vergab Linus Wahlqvist die Chance zur Entscheidung zu Gunsten des Titelverteidigers aus Skandinavien, als er mit einem Foulelfmeter an Englands Keeper Jordan Pickford scheiterte.

Wahlqvist war an der rechten Strafraumkante von Ben Chilwell zu Fall gebracht worden. Der deutsche Schiedsrichter Tobias Stieler entschied auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selber an, doch Pickford zeigte, warum der FC Everton 28 Millionen Euro für seine Verpflichtung zahlte. Er parierte den schwachen Schuss in die Mitte mit guter Reaktion und rettete den "Three Lions" so den Punkt.

Die Slowakei führt die Tabelle in Gruppe A mit drei Zählern vor Schweden und England an. Für das Halbfinale qualifizieren sich jeweils die Tabellenersten der drei Vorrundengruppen sowie der beste Zweitplatzierte. Deutschland bekommt es zum Auftakt in Gruppe C am Sonntag mit Tschechien zu tun.

mmm/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.