DFB-Auswahl siegt gegen Ungarn Nmecha und Baku sorgen für EM-Auftakt nach Maß

Lange tat sich die deutsche U21 schwer gegen Gastgeber Ungarn, dann fielen drei Tore in zwölf Minuten. In das kommende Spiel gegen die Niederlande geht die DFB-Elf als Gruppenerster.
Torschützen unter sich: Lukas Nmecha, Ridle Baku

Torschützen unter sich: Lukas Nmecha, Ridle Baku

Foto: Laszlo Balogh / Getty Images

Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist mit einem Erfolg in die Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien gestartet. Beim Spiel in Szekesfehervar gegen die ungarischen Co-Gastgeber trafen Lukas Nmecha (61.) und Ridle Baku (66., 73.) zum 3:0 (0:0)-Sieg.

Das Team von Stefan Kuntz bestimmte vom Start weg das Spielgeschehen, hatte allerdings lange keine großen Chancen. Niklas Dorsch (12.) und David Raum (25.) versuchten sich aus der Distanz, sorgten allerdings ebenso wenig für echte Torgefahr wie die zahlreichen Flanken, die die DFB-Auswahl in den ungarischen Strafraum schlug.

Gleichzeitig setzten die Ungarn keinerlei Offensivakzente und waren den Ball aufgrund des deutschen Gegenpressings meist schon im Mittelfeld wieder los. Nach der Pause fielen dann die Tore: Nmecha traf mit einem kraftvollen Kopfball nach Flanke von Baku zur Führung (61.), der Wolfsburger legte seinerseits aus kurzer Distanz nach Hereingabe von David Raum nach (66.).

Vor dem 3:0 sorgte Mërgim Berisha für ein Kuriosum: Der Stürmer traf innerhalb von einer Minute gleich zweimal mit einem Fernschuss die Latte (72., 73.), den zweiten Abpraller schob Baku zu seinem zweiten Treffer des Tages über die Linie. Danach zeigten die Ungarn kaum noch Gegenwehr, nach zahlreichen Auswechslungen brachte die deutsche Auswahl das Ergebnis ruhig über die Zeit.

Am Samstag (21 Uhr, TV: ProSieben) spielt die deutsche U21 gegen die Niederlande. Der wahrscheinlich stärkste Gruppengegner spielte im Parallelspiel 1:1 (1:1) gegen Rumänien. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale, das Ende Mai ausgetragen wird.

cev
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.