U21-Nationalmannschaft Kohler nennt Völler fünf WM-Kandidaten

Ein toller Auftritt der U21-Auswahl hat die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Zukunft im deutschen Fußball genährt. Trainer Jürgen Kohler sieht nach dem bemerkenswerten Sieg über die Auswahl der Niederlande für seine Spieler ausgezeichnete Perspektiven.


Zweifacher Torschütze Kevin Kuranyi: "Weiter hart arbeiten"
DPA

Zweifacher Torschütze Kevin Kuranyi: "Weiter hart arbeiten"

Aachen - Der deutsche Fußball-Nachwuchs bietet mit Blick auf Olympia 2004 in Athen und die Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land derzeit glänzende Aussichten. "Meine Mannschaft hatte Qualität, zeigte Einsatz und vergaß auch das kämpferische Moment nicht. Sie hat sich mit diesen Tugenden überragend durchgesetzt und verdient gewonnen", urteilte U21-Bundestrainer Jürgen Kohler zufrieden nach dem auch in dieser Höhe verdienten 4:1 (4:1)-Prestige-Erfolg seiner Junioren im Test-Länderspiel über die Niederlande in Aachen. Um die Zukunft des deutschen Fußballs ist ihm nicht bange, denn die meisten Jungstars deuteten an, dass sie bei entsprechender Weiterentwicklung bei der WM 2006 ihren Mann stehen können.

Überzeugendes Quintett


Nach dem Spiel lobte Kohler entgegen sonstigen Gepflogenheiten fünf Spieler, die sich vor 3150 Zuschauern auf dem Tivoli gegen die "Oranjes" besonders hervorgetan hatten. "Christian Tiffert, Thomas Hitzlsperger, Markus Feulner, Kevin Kuranyi und Tobias Rau haben eine ausgezeichnete Leistung geboten. Sie haben beste Chancen, 2004 und 2006 dabei zu sein." Das Quintett ragte in der Tat aus der DFB-Elf heraus, die durch Tore von Kuranyi (2/VfB Stuttgart) sowie Giuseppe Gemiti (Udinese Calcio) und Hitzlsperger (Aston Villa) zum Sieg kam. Kohler ist überzeugt, dass sein Team die EM-Endrunde im kommenden Jahr und die Olympia-Teilnahme 2004 schafft: "In dieser Mannschaft steckt so viel Potenzial, dass beide Ziele erreicht werden müssten."

Nach dem Spiel gab Kohler seinen Akteuren für die Winterpause Verhaltensregeln mit auf den Weg. "Weiter hart an sich arbeiten, sich im Verein durchsetzen und viel Spielpraxis sammeln." Erst im Februar 2003 beim Länderspiel gegen Spanien sieht der DFB-Coach den Kader wieder. Ein Turnier im Januar 2003 in Katar wurde für die U21 abgesagt, stattdessen startet Uli Stielikes U20 dort.

Sehnsucht nach Hitzlsperger


Ein großer Hoffnungsträger dürfte Uli Hoeneß ins Grübeln gebracht haben. Der Manager des FC Bayern ließ Hitzlsperger vor zwei Jahren nach England ziehen, wo sich der 20-jährige Mittelfeld-Regisseur als Jüngster im Team bei Aston Villa schon fast einen Stammplatz hat. "Ich bin in Birmingham sehr zufrieden, wenngleich ich gern wieder für den FC Bayern spielen würde", sagte der Kapitän der U-21-Junioren. Eine baldige Rückkehr zum Rekordmeister dürfte aber schwierig werden, denn Hitzlsperger hat sich bis zum 30. Juni 2005 an Aston Villa gebunden.

Dagegen macht Feulner beim FC Bayern derzeit Anstalten, den Sprung in die Stamm-Elf zu schaffen. "Ich fasse langsam Fuß und kann mithalten. Ich sehe bei Bayern eine Perspektive. Es kann für mich nur nach oben gehen." Auch für die Zukunft im weißen DFB-Trikot ist Feulner zuversichtlich: "Es sieht gut aus für uns. Der Nachwuchs wurde längere Zeit vernachlässigt, jetzt baut man mehr auf junge Spieler. Der Fußball in Deutschland lebt. Es können alle kicken, nicht nur kämpfen und laufen. Es macht wieder Spaß."

Deutschland U-21 - Niederlande U-21 4:1 (4:1)
1:0 Kuranyi (12.)
2:0 Kuranyi (16.)
3:0 Gemiti (39.)
3:1 Robben (40.)
4:1 Hitzlsperger (44.)
Deutschland: Starke (Bayer Leverkusen) - Preuß (Bayer Leverkusen)/ab 88. Rolfes (Werder Bremen), Franz (VfL Wolfsburg), Schlicke (Greuther Fürth), Rau (VfL Wolfsburg) - Feulner (Bayern München)/ab 75. Jungnickel (Energie Cottbus), Tiffert (VfB Stuttgart)/ab 88. Afriyie (AC Horsens), Hitzlsperger (Aston Villa), Gemiti (Udinese Calcio)/ab 88. Broich (Wacker Burghausen) - Auer (FSV Mainz 05), Kuranyi (VfB Stuttgart)/ab 82. Vorbeck (Hansa Rostock)
Schiedsrichter: Erol Erfoy (Türkei)
Zuschauer: 3150
Gelb-Rote Karten: Molhoek (45., wiederholtes Foulspiel)
Gelbe Karten: Franz, Feulner, Tiffert - Dingsdag, von Persie



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.