Uefa-Cup Bremen erwartet Ajax, Bayer gegen Blackburn

Interessante, aber lösbare Aufgaben für die deutschen Vertreter im Uefa-Cup: Werder Bremen trifft in der Runde der letzten 32 auf den holländischen Vertreter Ajax Amsterdam. Bayer Leverkusen muss sich mit den Blackburn Rovers messen.


Nyon - Das hat die Auslosung in Nyon/Schweiz ergeben. Der deutsche Vizemeister aus Bremen hat in der ersten Partie am 14. oder 15. Februar 2007 Heimrecht. Das Rückspiel in Amsterdam findet am 22. Februar 2007 statt. Auch Leverkusen tritt zuerst in der heimischen BayArena an.

Bremer Naldo: Ajax wartet
AP

Bremer Naldo: Ajax wartet

Ajax ist derzeit Dritter der holländischen Ehrendivision. Star der Mannschaft ist Abwehrspieler Jaap Stam. Sportlicher Leiter des für seine exzellente Nachwuchsarbeit bekannten Clubs ist Trainer Henk ten Cate. "Über Ajax Amsterdam muss man nicht viele Worte verlieren. Sie sind unzählige Male Meister geworden. Wir haben damit ein sehr attraktives Los erwischt", sagte Werder-Coach Thomas Schaaf: "Mit Ajax bleiben wir auf jeden Fall in einer Kategorie, in der wir zuletzt auch in der Champions League gespielt haben. Ajax war in den letzten Jahren immer Stammgast in der Königsklasse."

Die Blackburn Rovers kämpfen in der englischen Premier League derzeit gegen den Abstieg. Zwei Punkte Vorsprung hat der ehemalige Meister (1995) vor dem Drittletzten West Ham United. Trainiert werden die Rovers vom früheren Bayern-Profi Mark Hughes, Star des Teams ist der Südafrikaner Benny McCarthy. "Ein interessantes Los und eine hoffentlich lösbare Aufgabe. Wir kennen viele Spieler der Rovers wie zum Beispiel Torhüter Brad Friedel. Es ist schade, dass wir zuerst zu Hause spielen", sagte Bayer-Coach Michael Skibbe. Manager Rudi Völler erklärte: "Alles, was von der Insel kommt, ist stark."

Runde der letzten 32 im Überblick

SV Zulte-Waregem - Newcastle United
SC Braga - FC Parma
RC Lens - Panathinaikos Athen
Bayer Leverkusen - Blackburn Rovers
Hapoel Tel Aviv - Glasgow Rangers
Livorno Calcio - Espanyol Barcelona
Feyenoord Rotterdam - Tottenham Hotspur
Fenerbahce Istanbul - AZ Alkmaar
Werder Bremen - Ajax Amsterdam
Spartak Moskau - Celta Vigo
ZSKA Moskau - Maccabi Haifa
AEK Athen - Paris St. Germain
Benfica Lissabon - Dinamo Bukarest
Steaua Bukarest - FC Sevilla
Schachtjor Donezk - AS Nancy
Girondins Bordeaux - CA Osasuna
Gleichzeitig wurden die Partien für das Achtelfinale ermittelt. Sollten sich die in der Champions League ausgeschiedenen Bremer für die Runde der letzten 16 Teams qualifizieren, würde der Club auf den Sieger der Begegnung Spartak Moskau gegen Celta Vigo treffen. Leverkusen, das erst gestern Abend durch das 2:1 gegen Besikatas Istanbul in die Zwischenrunde eingezogen war, müsste sich im Achtelfinale am 8. und 15. März mit dem Sieger aus dem Duell zwischen RC Lens und Panathinaikos Athen auseinandersetzen.

fpf/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.