Uefa Cup Kiew und Donezk spielen um Finaleinzug

Ukraine schlägt Frankreich: Dynamo Kiew und Schachtjor haben das zweite Halbfinale im Uefa Cup erreicht. Kiew setzte sich klar gegen Paris St. Germain durch, Donezk gewann bei Olympique Marseille.


Hamburg - Der ukrainische Rekordmeister Dynamo Kiew hat als erste Mannschaft das Halbfinale im Uefa-Pokal erreicht. Nach dem 0:0 im Hinspiel bei Paris St. Germain kam Kiew am Donnerstag vor eigenem Publikum zu einem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg gegen das Team aus der französischen Hauptstadt.

Marseile-Profi Cheyrou (l.), Donezk-Torschütze Adriano: Ukrainer im Halbfinale
DPA

Marseile-Profi Cheyrou (l.), Donezk-Torschütze Adriano: Ukrainer im Halbfinale

Damit steht Kiew erstmals seit zehn Jahren wieder in der Vorschlussrunde eines europäischen Wettbewerbes. Gegner ist die Mannschaft von Schachtjor Donezk, die bei Olympique Marseile 2:1 (1:1) gewann. Bereits im Hinspiel hatte Donezk 2:0 gesiegt.

Stürmer Ismael Bangoura (4.) brachte die Gastgeber aus Kiew in Führung, PSG-Torhüter Mickael Landreau unterlief zwölf Minuten später ein vorentscheidendes Eigentor (16.). Der kroatische Nationalspieler Ognjen Vukojevic (61.) machte im Walerij-Lobanowski-Stadion schließlich alles klar.

Kiew war in der Champions League nach der Vorrunde ausgeschieden, steht mit einem Vorsprung von 15 Punkten bei noch sieben ausstehenden Spielen aber als ukrainischer Meister so gut wie fest und wird damit in der kommenden Saison erneut in der Champions League beginnen können.

In Marseille ware für Donezk waren Fernandinho (30.) und Luiz Adriano (90.+3) erfolgreich. Der französische Nationalspieler Hatem Ben Arfa (43.) erzielte für den früheren Europapokalsieger OM den zwischenzeitlichen Ausgleich.

ulz/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.