Uefa-Cup Nächste Pleite für Bayer 04

Bundesligist Bayer 04 Leverkusen konnte auch im dritten Spiel der Uefa-Cup-Gruppenphase keinen Sieg einfahren. In Bukarest gab die Mannschaft eine Führung aus der Hand. Trotzdem kann Bayer noch aus eigener Kraft den Sprung in die nächste Runde schaffen.


Hamburg - Leverkusen kassierte eine unnötige 1:2 -Niederlage bei Dinamo Bukarest, hat aber das Weiterkommen noch selbst in der Hand. Die Elf von Trainer Michael Skibbe kann am letzten Spieltag am 14. Dezember mit einem Sieg gegen Besiktas Istanbul aber noch auf den begehrten dritten Platz vorrücken.

Leverkusens Freier (l.), Bukarests Margaritescu: Das Weiterkommen noch in der Hand
Getty Images

Leverkusens Freier (l.), Bukarests Margaritescu: Das Weiterkommen noch in der Hand

Sergej Barbarez brachte die Leverkusener vor 10.000 Zuschauern im Dinamo-Stadion zunächst in Führung (20.), doch Claudiu Niculescu schaffte mit zwei Treffern (36. und 75.) noch die Wende für die Rumänen, die damit bereits für die Runde der letzten 32 qualifiziert sind.

Die Niederlage tat aus deutscher Sicht besonders weh, weil die Rumänen der Bundesliga in der Uefa-Fünf-Jahreswertung dicht auf den Fersen sind. Bayer verspielte leichtfertig eine bessere Ausgangsposition. Obwohl die Leverkusener die Partie gut im Griff hatten, brachten sie sich mit unnötigen Gegentreffern selbst um den Lohn der Arbeit.

Nach einem Freistoß von Nationalspieler Bernd Schneider war Barbarez per Kopf zur Stelle (20.). Bei der spielerischen Überlegenheit vergaß Bayer , weiter den Kampf anzunehmen und wurde prompt durch Niculescu bestraft. Dessen Schuss aus 20 Metern wurde von Ahmed Madouni unhaltbar für Bayer-Torhüter Jörg Butt abgefälscht.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Leverkusener ihre Ordnung wieder gefunden. Bayer konnte das Geschehen weit vom eigenen Tor weghalten und drängte selbst auf ein Torerfolg. Dabei vergab Barbarez per Kopf eine gute Möglichkeit (73.). Fast aus heiterem Himmel fiel dann aber der zweite Treffer der Rumänen durch den überragenden Niculescu.

Dinamo Bukarest - Bayer Leverkusen 2:1 (1:1)
0:1 Barbarez (20.)
1:1 Niculescu (36.)
2:1 Niculescu (75.)
Bukarest: Gajew - Blay (78. Mihut), Moti, Radu, Pulhac - Serban (56. Ropotan), Cristea, Margaritescu, Munteanu (63. Danciulescu) - Ganea, Niculescu.
Leverkusen: Butt - Castro, Madouni, Juan, Babic (60. Stenman) - Schneider, Rolfes - Freier, Athirson - Barbarez, Woronin (46. Kießling).
Schiedsrichter: Ferreira dos Santos (Portugal)
Zuschauer: 10.000
Gelbe Karten: Serban - Babic



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.