Uefa-Cup Nürnberg im Pech, Bayer und Bayern glänzend

Gala-Auftritt im Doppelpack: Sowohl Leverkusen gegen Galatasaray als auch der FC Bayern gegen Aberdeen haben sich mit beeindruckenden Siegen für das Achtelfinale qualifiziert. Weiter sind auch der HSV und Bremen. Nürnberg schied gegen Benfica in den Schlussminuten aus.


Hamburg - Mit einer Galavorstellung sind Leverkusen und der FC Bayern ins Uefa-Cup-Achtelfinale gestürmt. Die Münchner gewannen zu Hause gegen den schottischen Vertreter FC Aberdeen 5:1 (2:0). Bayer fertigte den türkischen Spitzenreiter Galatasaray Istanbul 5:1 (3:0) ab und steht nach dem 0:0 im Hinspiel wie im Vorjahr in der Runde der letzten 16. Damit kommt es am 6. und 12./13. März zum Aufeinandertreffen mit dem Hamburger SV, dem ersten deutschen Duell im Europacup seit 1999. Der HSV sicherte sich das Weiterkommen durch ein 0:0 gegen den FC Zürich, nachdem er im Hinspiel in der Schweiz 3:1 gewonnen hatte. Bremen trifft im Achtelfinale auf die Glasgow Rangers. Werder besiegte nach dem 3:0 im Hinspiel Sporting Braga auch im Rückspiel - diesmal 1:0.

Achtelfinal-Hinspiele 6. März

Leverkusen - Hamburg
Anderlecht - FC Bayern
Rangers - Bremen
Marseille - St. Petersburg
Getafe - Benfica
Tottenham - Eindhoven
Florenz - Everton
Bolton - Sporting
Ausgeschieden ist dagegen der 1. FC Nürnberg nach dem 2:2 (0:0) gegen Benfica Lissabon (Hinspiel 0:1). Der Bundesligist führte bis zur 89. Minute 2:0, doch dann gelang den Portugiesen der wichtige Auswärtstreffer. In der Nachspielzeit traf Lissabon dann noch zum Ausgleich.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.