Uefa-Cup Preetz-Tor macht Hertha froh

Nach dem Hinspiel in Stavanger sieht es so aus, als sollte Fußball-Bundesligist Hertha BSC in die dritte Runde des Uefa-Pokals einziehen.


Michael Preetz (r.) erzielte in Stavanger den entscheidenden Treffer
DPA

Michael Preetz (r.) erzielte in Stavanger den entscheidenden Treffer

Stavanger - Hertha BSC Berlin hat im Uefa-Cup trotz einer nur kämpferisch überzeugenden Leistung den Grundstein zum Einzug in die dritte Runde gelegt.

Drei Tage nach der blamablen 0:4-Punktspielpleite beim Hamburger SV gewann Berlin das Zweitrunden-Hinspiel bei Norwegens achtmaligem Meister Viking Stavanger 1:0 (1:0), blieb aber gegen die harmlosen Skandinavier in spielerischer Hinsicht fast alles schuldig. Vor 5000 Zuschauern sorgte Torjäger Michael Preetz (5.) mit dem frühen Siegtreffer für eine komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel in zwei Wochen im Berliner Olympiastadion.

"Wir haben mit dem Sieg eine gute Ausgangslage. Nach dem Hamburg-Spiel war vor allem wichtig, dass wir hinten gut standen und zu null gespielt haben", erklärte Trainer Jürgen Röber. "Nach dem HSV-Spiel war die Mannschaft gefordert, hier ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das ist uns gelungen, jetzt brauchen wir für die Bundesliga wieder Konstanz", sagte Mannschaftskapitän Preetz.

Röber hatte die Anfangsformation gegenüber der Pleite beim HSV stark verändert. Abwehrchef Dick van Burik, Eyjölfur Sverrisson und Michael Hartmann wurden auf die Bank verbannt. Zudem fehlte Nationalspieler Sebastian Deisler, der in Hamburg einen Kapselriss im rechten Knie erlitten hatte. Für den Jungstar übernahm Rene Tretschok die Spielmacherposition.

Die Berliner standen auf knöcheltiefem Rasen äußerst kompakt und machten von Beginn an Druck. Allerdings fehlte nach dem frühen Treffer von Preetz auf Vorlage seines Sturmpartners Alex Alves die spielerische Linie.


Viking Stavanger - Hertha BSC Berlin 0:1 (0:1)
0:1 Preetz (5.)
Stavanger: Andersen - Dahl, Kuivasto, Tihinen, Pereira - Sanne (85. Wright), Nygaard, Fuglestad, Berre - Tengesdal (76. Hangeland), Nevland (55. Berland)
Berlin: Kiraly - Rehmer, Schmidt, Simunic, Kostantinidis (64. van Burik) - Dardai, Maas, Goor - Tretschok (90. Sverrisson) - Alves (76. Marcelinho), Preetz
Schiedsrichter: Liba (Tschechien)
Zuschauer: 5.000
Gelbe Karten: Tihinen (2), Berre - Maas, Goor



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.