Uefa-Cup Sechs Chelsea-Kicker verweigern Reise nach Tel Aviv

Weil sie um ihr Leben fürchten, haben sechs Fußballprofis von Chelsea London die Reise zum Uefa-Cup-Spiel nach Tel Aviv nicht angetreten.


London - Sechs Spieler von Chelsea London haben die Reise zum Uefa-Pokal-Spiel ihres Vereins bei Hapoel Tel Aviv verweigert. Kapitän Marcel Desailly, Emmanuel Petit, Eidur Gudjohnsen, Graeme Le Saux, William Gallas und Albert Ferrer führten Bedenken um ihre Sicherheit als Grund für ihre Entscheidung an. Chelsea hatte allen Spielern freigestellt, ob sie nach Israel fliegen wollten oder nicht.

"Wir haben den Spielern die Wahl gelassen, und wir respektieren die Entscheidung dieser sechs Spieler. Wir verstehen die Sorgen der Spieler, aber wir haben eine Verpflichtung, wenn wir in diesem Wettbewerb weitermachen wollen, und darum müssen wir dieses Spiel austragen. Wir sind nicht enttäuscht wegen der Entscheidung dieser Spieler, und wir werden keine disziplinarischen Schritte einleiten", erklärte Chelseas geschäftsführender Direktor Colin Hutchinson vor dem Abflug der Londoner.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.