Uefa-Präsident Platini fordert Zeitstrafe statt Gelber Karte

Michel Platini überrascht mal wieder mit einer ungewöhnlichen Idee: Der Uefa-Präsident ist der Meinung, eine Zeitstrafe sei gerechter als eine Gelbe Karte. Zudem sollten Torhüter bei einem von ihnen verschuldeten Elfmeter nicht auch noch Rot bekommen.

Uefa-Präsident Platini: "Es ist ein Vorschlag, der geprüft werden muss"
DPA

Uefa-Präsident Platini: "Es ist ein Vorschlag, der geprüft werden muss"


Hamburg - Michel Platini, Präsident der europäischen Fußballunion Uefa, hat sich für Zeitstrafen anstelle von Gelben Karten im Fußball ausgesprochen. Eine Zeitstrafe sei fairer, da sie den direkten Gegner bevorteile und nicht irgendeine Mannschaft in der Zukunft, wenn der Spieler wegen einer Gelbsperre fehle, begründete der Franzose seine neueste Idee.

"Es ist ein Vorschlag, der geprüft werden muss. Wir müssen sehen, ob es gut für das Spiel ist", sagte Platini der spanischen Tageszeitung "AS" und verwies auf Zeitstrafen von zehn oder 15 Minuten, wie es sie zum Beispiel im Rugby gibt.

Gleichzeitig sprach sich Platini dafür aus, Fouls von Torhütern, die zu Elfmetern führen, nicht auch noch mit einer Roten Karte zu bestrafen. "Das scheint übertrieben. Der Elfmeter ist schon Strafe genug." Zudem bekräftigte der 58-Jährige seine Forderung, die nationalen Pokalsieger in der Champions League spielen zu lassen.

ham/dpa



insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bee1976 05.12.2013
1. Sinnvoll
Zitat von sysopDPAMichel Platini überrascht mal wieder mit einer ungewöhnlichen Idee: Der Uefa-Präsident ist der Meinung, eine Zeitstrafe sei gerechter als eine Gelbe Karte. Zudem sollten Torhüter bei einem von ihnen verschuldeten Elfmeter nicht auch noch Rot bekommen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/uefa-praesident-platini-fordert-zeitstrafe-statt-gelber-karte-a-937455.html
also auch wenns den fussball ordentlich durcheinander wirbelt, so wie wir ihn kennen, die Zeitstrafe hat gleich mehrere Vorteile: 1. Manschaften die sich nur einigeln, zerstören und hinten drin stehen, bestes Beispiel Chelsea CL Sieg, werden gezwungen anders zu agieren, spätestens wenn ein taktisches foul folgt das ja bekanntlich mit gelb geahndet wird. 2. Manschaften, Systeme Taktiken, das alles muss flexibler werden. Spieler müssen die rolle ihres Nebenmannes Notfalls mit übernehmen können, etc. Für den Zuschauer kann dies eigentlih nur interessant werden. 3. eine ganze reihe nerviger Unsportlichkeiten wie nackich machen nach Tor, Zeitspiel, Karten fordern, Schiedsrichter berudeln, Ball wegschlagen werden ganz shcnell aussterben, kann auch nur gut sein. Natürlich käme es auf einen Testlauf an, Beispielsweise einmal Europe-League, aber ich stelle mir das schon interessant vor
CaptainSubtext 05.12.2013
2.
Zeitstrafen gab es früher im deutschen Amateurfußball. Wurde *leider* auf Druck der FIFA (oder war es die UEFA?) abgeschafft. Ist eine sehr sinnvolle Regelung.
funnyone2007 05.12.2013
3.
Zitat von CaptainSubtextZeitstrafen gab es früher im deutschen Amateurfußball. Wurde *leider* auf Druck der FIFA (oder war es die UEFA?) abgeschafft. Ist eine sehr sinnvolle Regelung.
Ja bin auch für Zeitstrafen, auch weil es beim Amateurfussball keine Sperre für das drauf folgende Spiel bei gelb-rot gibt und es auch keine Speere bei Anzahl-x gelbe Karten. Zeitstrafe ist wirklich gerechter, weil die Mannschaft die gefoult wird einen Vorteil hat und nicht die nächste (wenn die überhaupt einen hat, wenn die Auswechselbank des Gegners gut ist). Das mit den Torhütern macht auch Sinn ausser es ist ein brutales Foul. Dann wäre ja auch so oder so rot zu ziehen.
Sevilla 05.12.2013
4. Im Ansatz gut
Zitat von sysopDPAMichel Platini überrascht mal wieder mit einer ungewöhnlichen Idee: Der Uefa-Präsident ist der Meinung, eine Zeitstrafe sei gerechter als eine Gelbe Karte. Zudem sollten Torhüter bei einem von ihnen verschuldeten Elfmeter nicht auch noch Rot bekommen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/uefa-praesident-platini-fordert-zeitstrafe-statt-gelber-karte-a-937455.html
Die Idee Platinis ist im Ansatz gut, muss jedoch genau bedacht werden. Einen Torhüter statt mit gelber Karte mit Zeitstrafe zu belegen, ist etwas fragwürdig. Dass ein Spieler z.B. ein großes Finale verpasst, wegen angesammelter gelber Karten (z.B. Ballack 2002), sollte jedoch vermieden werden. Wie Platini richtig feststellt, profitiert eine Mannschaft, die nichts mit den gelben Karten zu tun hat. Ausarbeiten!
hartmutw 05.12.2013
5. Teilweise gute Idee
mit den Zeitstrafen, aber die CL-Teilnahme ist wieder mal eine echter Witz vom Franzmann: 10-42x Fallobst braucht in der CL wirklich niemand... bläht diesen Wettbewerb vollkommen unnötig auf.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.