Reaktionen auf Hoeneß' Revisionsverzicht "Ein Mensch von Format"

Für den überraschenden Verzicht auf Revision gegen das Urteil im Steuerprozess hat Uli Hoeneß viel Lob erhalten. Bundeskanzlerin Merkel zollte dem 62-Jährigen Respekt. Die SPD begrüßte die Entscheidung ebenfalls. Dank erhielt Hoeneß vom FC Bayern.
Bayern-Ikone Hoeneß: Dank für die Arbeit in vier Jahrzehnten

Bayern-Ikone Hoeneß: Dank für die Arbeit in vier Jahrzehnten

Foto: Christof Stache / AP/dpa

Hamburg - Uli Hoeneß gilt als starker Entscheider und als Mann mit einer klaren Meinung. Sein Verzicht auf das Einlegen von Revision gegen seine Haftstrafe sowie sein Rücktritt von allen Ämtern beim FC Bayern hat viel Anerkennung gefunden, unter anderem bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

"Die Bundeskanzlerin hat Respekt vor der Entscheidung, die Herr Hoeneß heute in seiner persönlichen Erklärung ausgedrückt hat", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Es sei rechtsstaatliche Tradition, dass die Bundesregierung die Urteile der unabhängigen Justiz nicht bewerte. "Es ist ein Fall, in dem der Rechtsstaat seinen Lauf genommen hat."

Fotostrecke

Uli Hoeneß: Der Mann, der den FC Bayern schuf

Foto: MICHAELA REHLE/ REUTERS

Die SPD begrüßte Hoeneß' Entscheidung. "Er zeigt damit auch Einsicht in seine Schuld", sagte Generalsekretärin Yasmin Fahimi: "Die Rechtsprechung hat dafür gesorgt, dass der ehrliche Steuerzahler nicht der Dumme ist." Das Urteil werde dem Rechtsempfinden der Bürger gerecht und sei fair. "Es gilt der Grundsatz: Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat", so Fahimi.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sagte, die Entscheidung zeige, dass Hoeneß "ein Mensch von Format ist".

Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG teilte mit, die Entscheidung mit "größer Hochachtung" zur Kenntnis genommen. Außerdem dankte das Gremium Hoeneß für seine außergewöhnlichen Leistungen in den zurückliegenden vier Jahrzehnten. "Er ist wesentlich mit dafür verantwortlich, dass der FC Bayern München zu einem der sportlich und wirtschaftlich erfolgreichsten und attraktivsten Vereine der Welt geworden ist. Dafür gilt ihm unser ganzer Dank", sagte Adidas-Chef Herbert Hainer, der bis auf weiteres neuer Aufsichtsratschef ist.

max/dpa/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.