2. Bundesliga Bösartiger Tumor bei Union-Profi Köhler entdeckt

Bei Zweitliga-Profi Benjamin Köhler haben Ärzte einen bösartigen Tumor im Bauch festgestellt. Der Präsident von Zweitligist Union Berlin sprach von einem Schock.

Berliner Köhler (r.): Bösartiger Tumor im Bauch entdeckt
DPA

Berliner Köhler (r.): Bösartiger Tumor im Bauch entdeckt


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Zweitligist Union Berlin sorgt sich um seinen Profi Benjamin Köhler. Bei dem 34-Jährigen wurde nach Vereinsangaben ein bösartiger Tumor des Lymphsystems im Bauch diagnostiziert, der eine unmittelbar beginnende Therapie notwendig macht. Köhler habe sich bereits in medizinische Behandlung begeben.

Der gebürtige Berliner, der 169 Bundesligapartien für Eintracht Frankfurt absolvierte, hatte in den vergangenen Wochen unter anhaltenden Bauchschmerzen gelitten und war nach der Rückkehr aus dem Trainingslager eingehend untersucht worden. "Das ist ein schwerer Schlag für meine Familie und mich. Ich muss das erst mal verarbeiten, aber ich werde mich mit allem, was ich habe, zur Wehr setzen und kämpfen. Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt", teilte Köhler mit.

Union-Präsident Dirk Zingler sagte: "Diese Diagnose ist ein Schock für uns alle, und es tut mir unendlich leid für Benny. Was immer wir beitragen können, um ihm zu helfen, das werden wir tun. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen, dass er bald wieder gesund wird."

zaf/sid



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.