US-Fußball Rost nach Niederlage gegen Beckham vor dem Playoff-Aus

Heimpleite für New York: Torhüter Frank Rost droht bei seiner ersten Viertelfinal-Teilnahme in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga das Ausscheiden. Gegen den Club von David Beckham reichte auch eine starke Leistung des Ex-Hamburgers nicht aus.

Torwart Rost: Verloren trotz starker Leistung
AFP

Torwart Rost: Verloren trotz starker Leistung


Hamburg - Rückschlag für Frank Rost: Der deutsche Torhüter hat mit den New York Red Bulls das Viertelfinal-Hinspiel der Playoffs der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS 0:1 (0:1) gegen Los Angeles Galaxy um Superstar David Beckham verloren. New York hatte sich erst im Wildcard-Spiel durch den Erfolg (2:0) bei Vorjahresfinalist FC Dallas für die Runde der letzten acht qualifiziert.

Beckham legte den einzigen Treffer der Begegnung durch Mike Magee (15.) mustergültig auf und bescherte dem Westküstenteam damit eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel. Rost zeigte eine gute Leistung: So klärte er in der 56. Minute stark gegen den ehemaligen Bayern-Profi Landon Donovan. In einem hart umkämpften Spiel hatte New York vor allem in der Schlussphase gute Ausgleichsmöglichkeiten, scheiterte aber an Galaxy-Schlussmann Josh Saunders.

Nach dem Schlusspfiff kochten die Emotionen dann hoch. Der Mexikaner Rafael Márquez (New York) und der Brasilianer Juninho (Los Angeles) sahen nach Tumulten die Rote Karte. "Ich habe noch nie gegen ein unsportlicheres Team gespielt. Wir haben doch alle Thierry Henry gesehen, wie er vor einigen Wochen jemanden das Knie in den Rücken gerammt hat. Und so geht das bei New York schon das ganze Jahr", sagte Donovan. Das Rückspiel findet am Donnerstag in Carson, Kalifornien, statt.

lin/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.