WM-Qualifikation Argentinien stolpert in Peru, Klinsmann betreibt Wiedergutmachung

Venezuela hat in der südamerikanischen WM-Qualifikation einen überraschenden Sieg in Paraguay gefeiert. Das Star-Ensemble aus Argentinien kam in Peru nicht über ein Unentschieden hinaus. Jürgen Klinsmann hat mit den USA Wiedergutmachung betrieben.

Argentiniens Kapitän Messi: Unentschieden in Peru
REUTERS

Argentiniens Kapitän Messi: Unentschieden in Peru


Hamburg - Peru hat in der Südamerika-Qualifikation überraschend einen Punkt gegen Argentinien geholt. Beim 1:1-Unentschieden brachte Bundesliga-Profi Carlos Zambrano von Eintracht Frankfurt die Peruaner in der 22. Minute zunächst in Führung, ehe Gonzalo Higuaín von Real Madrid noch vor der Pause für den Ausgleich sorgte (38. Minute). Bereits in der zweiten Minute hielt Argentiniens Torwart Sergio Romero einen Elfmeter von Bayern-Zugang Claudio Pizarro. Die Argentinier, bei denen Superstar Lionel Messi kaum zur Entfaltung kam, bleiben mit 14 Punkten Tabellenführer.

Die Nationalmannschaft von Venezuela hat derweil einen 2:0-Auswärtssieg in Paraguay gefeiert. Das Team von Trainer César Farías, bei dem der Gladbacher Juan Arango durchspielte, konnte sich am Ende vor allem bei Doppeltorschütze José Rondón (45./ 68.) für die drei Punkte bedanken. In der Tabelle steht Venezuela mit elf Punkten auf Rang sechs.

In der Qualifikationsgruppe Nord- und Mittelamerika konnte sich die von Jürgen Klinsmann trainierte Elf aus den USA für die peinliche Niederlage in Jamaika revanchieren. Vier Tage nach der 1:2-Pleite in Kingston gewannen die US-Amerikaner im Rückspiel durch ein Tor von Hérculez Gómez 1:0 (55.). "Auf Jamaika haben wir Punkte verschwendet. Es war wirklich sehr wichtig, dass die Spieler verstanden haben, dass sie heute wieder da sein mussten", sagte Klinsmann nach dem Spiel.

Die USA teilen sich in ihrer Gruppe aktuell die Tabellenführung mit Guatemala, punktgleich dahinter liegt Jamaika. Die ersten beiden Plätze der insgesamt drei Gruppen berechtigen zur Teilnahme am Playoff-Turnier, bei dem dann die Teilnehmer für die WM in Brasilien ausgespielt werden.

fls/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.