Vertragsverlängerung Hitzfeld bis 2005 Bayern-Trainer

Als Bayern München im vergangenen Herbst blamabel aus der Champions League ausschied, drohte auch Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld das vorzeitige Aus. Mittlerweile jedoch steht einem längerfristigem Engagement an der Säbener Straße offenkundig nichts mehr im Wege.


Ottmar Hitzfeld: "Man ist mit meiner Arbeit zufrieden"
DDP

Ottmar Hitzfeld: "Man ist mit meiner Arbeit zufrieden"

München - "Ich gehe davon aus, dass wir uns in den nächsten Tagen oder Wochen einigen werden", erklärte Hitzfeld, 54, in der Zeitschrift "kicker". "Unsere Zusammenarbeit ist sehr gut. Und wenn man zusammenpasst, finde ich es gut, dass man ein weiteres Jahr verlängert", sagte Hitzfeld dessen derzeitiger Vertrag 2004 ausläuft. Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte sich für eine Zusammenarbeit zunächst einmal bis 2005 ausgesprochen.

Dem darüber hinaus von Rummenigge angeregten "Rentenvertrag" erteilte Hitzfeld allerdings eine Absage. "Man muss von Jahr zu Jahr denken. Das hat die Vergangenheit bei anderen Clubs gezeigt", betonte der Meistertrainer, um den es nach dem Ausscheiden der Münchner in der Champions League im vergangenen Oktober Diskussionen gegeben hatte. Trotz dieser Turbulenzen sei das Vertrauensverhältnis aber intakt, so Hitzfeld, deshalb sei nun auch der Verein an ihn herangetreten: "Man ist mit meiner Arbeit zufrieden."

Neben dem Cheftrainer wird wohl auch Co-Trainer Michael Henke seinen Vertrag verlängern. "Eine Fortsetzung unserer Zusammenarbeit ist mein Wunsch und der Wunsch des Vereins", sagte Hitzfeld.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.