Schach-WM in der Videoanalyse Carlsen nutzt Fehlgriffe des Titelverteidigers

Titelverteidiger Viswanathan Anand hat Fehler gemacht im fünften Duell der Schach-WM gegen Magnus Carlson. Der manövrierte im Damengambit geschickt und nutzte die Nachlässigkeiten seines Gegners zum ersten Sieg. SPIEGEL ONLINE zeigt die wichtigsten Züge in der animierten Videoanalyse.

chessBase

Hamburg - Im fünften Duell zwischen Schach-Weltmeister Viswanathan Anand und seinem Herausforderer Magnus Carlsen gab es nach vier Remis den ersten Sieg. Mit Weiß zwang Carlsen den Inder nach fünfeinhalb Stunden zur Aufgabe. Im Duell um den WM-Titel hat der Norweger damit die Führung übernommen.

Vor allem im Damengambit zeigte der 22-Jährige geschickte Manöver und nutzte am Ende die Fehlgriffe des Titelverteidigers zum Sieg. Anand hatte im Endspiel einige ungenaue Züge ausgeführt, nach denen er seine Stellung nicht mehr verteidigen konnte. Im 58. Zug gab er den Kampf verloren.

Der internationale Großmeister Daniel King analysiert die fünfte Partie für Sie exklusiv in der animierten Videoanalyse. Klicken Sie hier, um zum Video zu gelangen.

buc/dpa



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
maestro8002 15.11.2013
1.
Vielen Dank für die ausgezeichnete Kommentierung Mr. King, vor allem dass Sie auch auf die Strategien der Gegner eingegangen sind. Das entspricht auch meiner Intuition, dass Anand dem Damentausch aus dem Wege gehen sollte, da sich Carlsen in Endspielen einfach sehr wohl fühlt.
obelix605 15.11.2013
2. Ausgezeichnete Videoanalyse!
Bin wirklich begeistert von der verständlichen und kompetenten Analyse. Danke.
apfeldroid 15.11.2013
3.
ein Mega sympathischer Kommentator!
tuz-berlin 15.11.2013
4. Super
Tolle Analyse von Daniel King! Und ein schöner Ausgleich für das Carlstedt-Geblubber.
mein Gott 15.11.2013
5. Ein....
.... ganz toller Service von SPON. Vielen Dank.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.