Abschied von Manchester City Kompany wird Spielertrainer in Anderlecht

Vincent Kompany kehrt nach elf Jahren bei Manchester City in seine belgische Heimat zurück. Beim dreifachen Europapokalsieger RSC Anderlecht unterschrieb er einen Dreijahresvertrag - als Spielertrainer.

Vincent Kompany nach dem 6:0 gegen Watford im FA-Cup-Finale
Tim Ireland/AP

Vincent Kompany nach dem 6:0 gegen Watford im FA-Cup-Finale


Kapitän Vincent Kompany verlässt nach dem Triple-Gewinn den englischen Fußballmeister Manchester City und wird in den kommenden drei Jahren beim belgischen Erstligisten RSC Anderlecht, Europapokalsieger der Pokalsieger 1976 und 1978 und Uefa-Pokal-Gewinner 1983, als Spielertrainer tätig sein.

Das teilte der Abwehrspieler, der 2008 vom Hamburger SV zu den Citizens gewechselt war, am Tag nach dem 6:0-Sieg im Finale des FA-Cups über den FC Watford via Facebook mit. Auch der RSC Anderlecht hat die Verpflichtung mittlerweile bestätigt.

"Unzählige Male habe ich mir diesen Tag vorgestellt, und jetzt fühlt es sich unwirklich an", schrieb Kompany: "ManCity hat mir alles gegeben. Und ich habe versucht, soviel wie möglich zurückzugeben."

Kompany hatte trotz zahlreicher Verletzungen großen Anteil an den großen Erfolgen des Klubs im vergangenen Jahrzehnt. Sein Tor zum 1:0-Sieg gegen Leicester City am vorletzten Spieltag der Premier League bereitete den Weg zum Titel im packenden Meisterschaftsrennen mit dem FC Liverpool.

Insgesamt wurde Kompany mit Manchester viermal Meister, in seiner letzten Saison gelang ihm mit den Citizens als erstem Team das Triple aus Meisterschaft, FA-Cup und Ligapokal.

Bereits zwischen 2002 und 2006 war der 87-fache belgische Nationalspieler für Anderlecht als Spieler aktiv.

mfu/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.