Bulgariens erste Liga Fans attackieren Neu-Trainer bei offizieller Vorstellung

Für den neuen Coach von Lewski Sofia hat die Arbeit mit einem Schock begonnen: Bei der offiziellen Vorstellung stürmten mehrere Fans den Raum und zwangen Iwajlo Petew, die Vereinsjacke auszuziehen. Sie sehen in dem Trainer einen Sympathisanten des Stadtrivalen.

reuters

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Die Szenen wirken bedrohlich: Mehrere breitschultrige Männer stehen plötzlich mitten im Presseraum von Lewski Sofia. Beim bulgarischen Erstligisten war vor wenigen Augenblicken der neue Trainer vorgestellt worden - Iwajlo Petew. Dann übernimmt eine Gruppe von Lewski-Fans das Kommando, baut sich vor Petew auf.

Rund 30 Anhänger des 26-maligen Meisters zwangen den 38-Jährigen anschließend, seine Lewski-Vereinsjacke auszuziehen, rissen ihm danach auch noch das Shirt vom Körper und zwangen ihn dann, den Raum zu verlassen. Die Fans wollten dies als Solidaritätsbekundung mit dem kurz zuvor als Trainer entlassenen Serben Slavisa Jokanovic verstanden wissen. Petew wird vorgeworfen, Sympathisant des verhassten Stadtrivalen ZSKA zu sein.

Jokanovic war nach nur drei Monaten und 19 Punkten aus zwölf Spielen beim Tabellensechsten entlassen worden. Lewski, einer der populärsten Clubs des Landes, liegt neun Punkte hinter Tabellenführer und Meister Ludogorez Razgrad zurück. Der nun unsanft empfangene Petew war bis zum Sommer noch Trainer in Razgrad.

chp/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.