SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. August 2009, 17:16 Uhr

Wechseltheater

FC Bayern dementiert Rafinha-Transfer

Kommt er oder kommt er nicht? Der FC Bayern soll kurz vor einer Verpflichtung des Schalker Verteidigers Rafinha stehen. Allerdings wollte S04-Coach Felix Magath den Transfer nicht bestätigen - die Münchner bestritten eine Verpflichtung, wollen aber alle Möglichkeiten prüfen.

Hamburg - Der brasilianische Nationalspieler Rafinha steht nach Informationen der Internetseite kicker online vor einem Wechsel von Schalke 04 zum FC Bayern München. Der Rechtsverteidiger soll demnach noch vor Ende der Transferperiode am Montag als Zugang vorgestellt werden.

Dem TV-Sender Sky sagte Schalke-Trainer Felix Magath allerdings, dem Verein liege "kein konkretes Angebot vor". "Der Spieler will weg. Ich habe ihm gesagt, er soll einen Verein bringen, der die richtige Ablöse zahlt. Das ist bisher nicht geschehen", so Magath weiter. Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger bezeichnete die Gerüchte um eine Verpflichtung Rafinhas als "Falschmeldung".

Nach dem Sieg der Bayern gegen den VfL Wolfsburg äußerte sich FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zu den Spekulationen: "Wir werden das in aller Ruhe prüfen. Es ist auf jeden Fall nicht richtig, dass es einen Abschluss gibt, weder mit dem Spieler noch mit Schalke 04. Einige Herren sind da zu weit vorgeprescht."

Rafinhas Vertrag läuft noch bis 2011. Der 23-Jährige war 2005 zum Ruhrgebietsclub gekommen und könnte die rechte Abwehrseite der Bayern stabilisieren, dadurch könnte Nationalspieler Philipp Lahm wieder auf die linke Außenverteidiger-Position beim Vizemeister rücken.

Bereits am Freitag hatten die Bayern die Verpflichtung des niederländischen Nationalstürmers Arjen Robben von Real Madrid bekanntgegeben.

jok/dpa

URL:


Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung