Abstiegsbedrohter Zweitligist Weinzierl wird neuer Trainer in Nürnberg

Er coachte Schalke, Augsburg und Stuttgart in der Bundesliga, nun geht Markus Weinzierl eine Spielklasse nach unten: Der 47-Jährige übernimmt den 1. FC Nürnberg.
Markus Weinzierl

Markus Weinzierl

Foto:

Dean Mouhtaropoulos/ Bongarts/Getty Images

Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg hat Markus Weinzierl als Trainer verpflichtet. Der frühere Bundesliga-Coach wird bereits im Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag (13.30 Uhr; TV: Sky) auf der Bank sitzen. Zur Vertragsdauer machten die Nürnberger wie gewohnt keine Angaben.

Weinzierl gilt als erfahrener Trainer. In der Bundesliga coachte der 47-Jährige bereits den FC Schalke 04, den VfB Stuttgart – und bis zum Sommer den FC Augsburg. Nach erheblichen Differenzen mit FCA-Manager Stefan Reuter hatte Weinzierl am letzten Spieltag live im Fernsehen seinen Abschied verkündet.

Weinzierl beerbt in Nürnberg Robert Klauß, der nach dem 0:3 beim Karlsruher SC am Sonntag von seinen Aufgaben entbunden worden war. Es war die vierte Pleite in den jüngsten fünf Spielen für den Verein, der als Tabellen-14. nur zwei Punkte vor Schlusslicht Arminia Bielefeld weit hinter den eigenen Ansprüchen bleibt. Sportvorstand Dieter Hecking hatte als Saisonziel Platz eins bis sechs ausgegeben.

bka/sid/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.