Kopf-ab-Geste Bremen will Sperre für Djilobodji nicht hinnehmen

Werder hat angekündigt, gegen die angekündigte Drei-Spiele-Sperre für Papy Djilobodji vorzugehen - obwohl der DFB die Sperre noch gar nicht verkündet hat. Sportchef Thomas Eichin spricht von einer in Afrika "gebräuchlichen" Kopf-ab-Geste.
Papy Djilobodji

Papy Djilobodji

Foto: Carmen Jaspersen/ picture alliance / dpa
krä/sid