Wette auf den Enkel Wales-Debütant macht seinen Opa reich

Peter Edwards erkannte früh, dass sein Enkel Harry Wilson ein Fußballtalent ist. Deshalb wettete er vor rund 15 Jahren darauf, dass der Waliser einmal in der Nationalmannschaft spielen würde. Nun feierte der 16-Jährige sein Debüt - und der Opa freute sich über 125.000 Pfund.
Wales-Debütant Wilson (l.), Teamkollege Bellami: 125.000 Pfund

Wales-Debütant Wilson (l.), Teamkollege Bellami: 125.000 Pfund

Foto: Dean Mouhtaropoulos/ Getty Images

Hamburg - Als sein Enkel noch nicht einmal zwei Jahre alt war, marschierte Peter Edwards in ein Wettbüro in Wrexham im Nordosten von Wales und platzierte eine Wette: 50 Pfund darauf, dass sein Nachkomme eines Tages für die Nationalmannschaft von Wales auflaufen würde. Die Quoten darauf standen 1:2500.

Knapp 15 Jahre später kann Peter Edwards jubeln: Als am Dienstag beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Wales und Belgien die 87. Minute anbrach, wechselte Nationaltrainer Chris Coleman Harry Wilson ein. So heißt der Enkel von Edwards. Der Großvater ist aufgrund des Debüts des 16-Jährigen nun um 125.000 Pfund (knapp 148.000 Euro) reicher .

Edwards Enkel Wilson spielt derzeit in der Jugendabteilung des Premier-League-Club FC Liverpool. "Er ist dem Fußball schon hinterhergejagt, da konnte er noch gar nicht laufen", sagt Edwards: "Da bin ich auf die Idee gekommen." Der 62-Jährige kündigte unmittelbar nach dem Wettgewinn seinen Job als Elektroinstallateur: "Ich bin sofort in den Ruhestand gegangen."

Auch Wilson kann sich freuen: Er ist jetzt nicht nur der jüngste Spieler, der jemals für sein Land aufgelaufen ist, sondern wird nun auch in Zukunft öfter von Liverpool in seine Heimat fahren können. "Ich werde Harry dabei finanziell unterstützen", sagte Edwards: "Er bekommt natürlich einen Anteil."

Kennen Sie unsere Newsletter?
Foto: SPIEGEL ONLINE
bka