DFB-Steueraffäre nach WM 2006 Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Die Steueraffäre um die WM 2006 ist noch nicht beendet: Das Landgericht in Frankfurt hatte zwar "keinen hinreichenden Tatverdacht" gesehen, die Staatsanwälte rufen nun aber die nächsthöhere Instanz an.
Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach

Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach

Foto: Ralph Orlowski/ REUTERS
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
chh/dpa